Hausmeister Erwin beim Stadtteilfest Mueßer Holz

Buntes Treiben am 1. September an der Halle am Fernsehturm

Hausmeister Erwin Nicht nur Politprominenz hat sich zum 7. Stadtteilfest Mueßer Holz angekündigt, auch Hausmeister Erwin wird sich „unter das Volk“ mischen. NDR-Hörer wissen, dass sich dahinter Leif Tennemann verbirgt, der mit seiner Radio-Show „Vorsicht Leif!“ schon manchen aufs Kreuz gelegt hat. Ab 15 Uhr, also eine Stunde nach der offiziellen Eröffnung mit einer spektakulären Karatevorführung durch Dojo Ronin Schwerin und einer Show der Cheerleader der Kita „Spatzennest“, wird Erwin das Publikum unterhalten.

Bühnenprogramm für die ganze Familie

Wie im Vorjahr lädt der jüdische Club „Schalom“ zu einem Kinderkonzert ein. Auch die „Igelkinder“, die sich als Line-Dancer vorstellen, die Tanzgruppe des IB und das Tanzensemble „Freude“ vom deutsch-russischen Kulturzentrum „Kontakt e.V.“ werden beweisen, dass sie sich gern und gekonnt bewegen. Aber nicht nur die Kleinen haben Rhythmus im Blut, sondern auch das Showtanzensemble vom Verein „Kuljugin“ und „Color“ vom Kulturzentrum „Freundschaft e.V.“, die im zweiten Teil des Bühnenprogramms auftreten werden. Mit dabei sind außerdem der Chor von Wissen e.V., das Vokalensemble „Surprise“ von Kontakt und die Rockband „Kinder des Ostens“.

BUGA-Gutscheine für die schönste Balkone

Spieglein, Spieglein an der Wand – wer hat den schönsten Balkon im Umland? Diese Frage wird während des Stadtteilfestes geklärt. Die BUGA stellt zehn Pflanzengutscheine á 30 Euro für die Gewinner des diesjährigen Balkonwettbewerbs der Stadtteile Großer Dreesch, Neu Zippendorf und Mueßer Holz zur Verfügung. Die Übergabe ist gegen 16 Uhr durch den Oberbürgermeister geplant.

Infostände und Fahrradcodierung

Der Internationale Bund, das WGS-Mietercenter, die Caritas und weitere Vereine, Verbände, Einrichtungen und Parteien werden dafür sorgen, dass sich niemand am Fuße des Fernsehturms langweilt. Und die Polizei nimmt zudem kostenlose Fahrradcodierungen vor.
Für Kaffee und Kuchen ist der Verein „Hand in Hand“ der SWG zuständig.

Tobespaß und Kniffliges für die Lütten

Attraktion für die Lütten ist die „China-Town-Hüpfburg“. Aber auch beim Human Table Football und mit dem Sportmobil des Landessportbundes, der im Rahmen des Programms „Integration durch Sport“ vor Ort ist (u. a. Torwandschießen, Riesenmikado, Jongliergeräte)
kann man Geschicklichkeit und Ausdauer testen. Doch nicht nur flinke Füße sind gefragt, sondern auch kluge Köpfchen. Im Pavillon der SPD, die an diesem Tag einen landesweiten Aktionstag „Kinderland M-V“ durchführt, kann man sich über das Projekt „Haus der kleinen Forscher“ informieren und mit Wasser experimentieren (Siehe auch Seite 18!). Wer Lust hat, lässt sich schminken oder lernt, mit Bällen zu jonglieren.

Wer kennt das Mueßer Holz am besten?

Auch 2007 werden wieder Kenner des Stadtteils gesucht. Schriftlich zu beantworten sind 20 Fragen über Geschichte und Gegenwart des Mueßer Holzes. Zu gewinnen gibt es jede Menge Gutscheine, u. a. für Übungsfahrstunden in der TOP-Fahrschule Lindemann in der Komarowstraße, für das Internetcafé TEREMOK am Berliner Platz, für die Regenbogen-Apotheke und weitere Geschäfte in der Keplerpassage. Mitmachen lohnt sich!
hl


Produkttipps

Nach oben scrollen