Skip to main content

Schwerin-NEWS.de Nachrichten-Archiv

HELIOS setzt in der Ausbildung auf moderne Medien

Jeder Azubi erhielt heute sein eigenes Laptop.

Laptop für AzubisDie Zeiten, in denen nur aus Büchern und Heftern gelernt wurde, gehören der Vergangenheit an. Spezielle Lernprogramme und die Nutzung des Internets sind in der Ausbildung heute nicht mehr wegzudenken. HELIOS sorgt deshalb konzernweit per Tarifvertrag dafür, dass alle Azubis ein Laptop erhalten. In der Schweriner Beruflichen Schule für Gesundheit war es heute so weit: Freudestrahlend nahmen mehr als 100 Azubis ihre Laptops entgegen.

Die Spannung war groß, denn bereits am Freitag war der LKW mit der wertvollen Ladung von den Schülern gesichtet worden. „Da sind sie ja endlich“, erklang es aus der Reihe der Schüler an den Fensterplätzen. Cornelia Wossidlo, Leiterin der Beruflichen Schule für Gesundheit, hatte schon ein wenig Mühe, die Konzentration der Schüler wieder auf ihren Unterricht zu lenken. „Aber in diesem Fall hatte ich Verständnis dafür“, sagt Cornelia Wossidlo, „denn ich habe mich ja auch schon auf die Laptops gefreut. Für uns eröffnen sich dadurch völlig neue Möglichkeiten in der Wissensvermittlung.“ Über das Wochenende hinweg mussten sich jedoch alle noch gedulden.
Am Montagmorgen um 8 Uhr gab Dr. Hagen Marin, Geschäftsführer der HELIOS Kliniken Schwerin, in der Klasse GKK 73 persönlich das Startsignal für die Übergabe. So kam schon im Oktober ein wenig Weihnachtsstimmung auf. Die angehenden Gesundheits- und Kinderkrankenpflegerinnen packten auch gleich ihre Pakete aus und nahmen die Geräte in Betrieb.
Insgesamt 164 Auszubildende der Berufe Gesundheits- und Krankenpfleger/in, Gesundheits- und Kinderkrankenpfleger/in, Operationstechnischer Assistent/in, Hebamme sowie Bürokaufmann wurden unabhängig vom Ausbildungsjahr mit einem Laptop ausgestattet. In erster Linie dient das natürlich Ausbildungszwecken: Die Schüler können spezielle Lernprogramme sowohl im Unterricht als auch zu Hause nutzen. Sie haben Zugriff auf das gesamte Wissensnetzwerk des Konzerns: die HELIOS Zentralbibliothek und das Inter- und Intranet „myHELIOS“, in dem beispielsweise zahlreiche Lehrfilme hinterlegt sind sowie die Online-Seminare der HELIOS Akademie. Aber auch eine private Nutzung der Geräte ist erlaubt. Nach Beendigung der Lehrzeit können die Geräte übernommen werden.
„Die Auszubildenden werden so optimal auf die Arbeitswelt vorbereitet“, erläutert Dr. Hagen Marin, „denn dort ist der Umgang mit modernen Medien unverzichtbar.“


Ähnliche Beiträge

Polizei weckte betrunkenen Autofahrer in Wittenförden

In Wittenförden hat die Polizei am frühen Donnerstagabend einen betrunkenen Autofahrer am Steuer seines Wagens wecken müssen. Der Autofahrer hatte an einem Straßenrand angehalten und war dort eingeschlafen. Die durch eine Zeugin informierte Polizei klopfte dann an die Seitenscheibe des Autos und weckte den sichtlich betrunkenen 61-jährigen Fahrer, der aufgrund seines Zustandes nicht mehr in […]

Betrunkener Radfahrer greift Polizeibeamte an

Am 27.03.2020 gegen 18:30 Uhr wurde der Schweriner Polizei ein Radfahrer in der Körnerstraße gemeldet, welcher offensichtlich nicht in der Lage war, sein Rad sicher zu führen. Der 44-Jährige Deutsche stürzte mit dem Rad und entfernte sich anschließend fußläufig mit seinem Fahrrad. In der Folge schob der 44-Jährige sein Fahrrad mutwillig in zwei parkende PKW, […]

31-Jähriger widersetzt sich polizeilichen Maßnahmen und behauptet „Corona-Infektion“

Schwerin: Der beschuldigte Tunesier steht im Verdacht am 25.03.2020 gegen 10:45 Uhr im Stadtteil Lankow in einem Supermarkt einen räuberischen Diebstahl begangen zu haben. Im Zuge der Nahbereichsfahndung konnte der Beschuldigte sowie ein weiterer Tatverdächtiger (32-jähriger Tunesier) von den Beamten des Polizeihauptreviers Schwerin festgestellt werden. Die beiden Beschuldigten wurden durch die Beamten in Gewahrsam genommen. […]