Skip to main content

Schwerin-NEWS.de Nachrichten-Archiv

„Jugend musiziert“: Landeshauptstadt ehrt Preisträger

Angelika Gramkow: „Hohe Qualität der musikalischen Ausbildung in Schwerin“

erfolgreich bei ''Jugend musiziert'': Can Baldauf, Eva Gasparyan und Johanna Mill (Foto: Christina Lüdicke, Konservatorium)Auch in diesem Jahr waren zahlreiche junge Musikerinnen und Musiker der Schweriner Musikschulen beim Bundes- und Landeswettbewerb „Jugend musiziert“ erfolgreich. Schwerins Oberbürgermeisterin Angelika Gramkow ehrte 27 erste Preisträgerinnen und Preisträger des Landes- und Bundeswettbewerbs 2014 am Donnerstag (03. Juli) bei einer Feierstunde im Freilichtmuseum Schwerin-Mueß. „Das hervorragende Abschneiden vieler Schülerinnen und Schüler bei den Landes- und Bundeswettbewerben Jugend musiziert 2014 belegt die hohe Qualität der musikalischen Ausbildung in der Landeshauptstadt. Unser Konservatorium hat in diesem Jahr herausragende Erfolge bei diesem wichtigen Nachwuchswettbewerb für junge Musikerinnen und Musiker errungen. Johanna Mill (Querflöte), Eva Gasparyan (Querflöte) und Can Baldauf (Querflöte) aus der Klasse von Anne-Elisabeth Ramsenthaler konnten sich über das Spitzenergebnis 1. Preis mit der Höchstpunktzahl 25 in der Kategorie Holzbläser-Ensemble freuen. Kürzlich erhielten sie außerdem noch den Sonderpreis von der Deutschen Stiftung Musikleben für herausragende Leistungen.“

„Als Hauptsponsor des Wettbewerbs sind wir besonders stolz, dass die Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus der Landeshauptstadt beim Bundeswettbewerb mit ihren künstlerischen Leistungen so großen Erfolg hatten“, sagte Sparkassen-Regionaldirektor Maik Jensen bei der Übergabe der gestifteten Gutscheine. Das Engagement für „Jugend musiziert“ ist ein wichtiger Bestandteil der vielfältigen Aktivitäten mit denen die Sparkasse Mecklenburg-Schwerin ihre gesellschaftliche Verantwortung vor Ort wahrnimmt und das Gemeinwohl fördert. Seit mehr als 40 Jahren unterstützt die Sparkassen-Finanzgruppe den Wettbewerb „Jugend musiziert“. Die langjährige Förderung ist Bestandteil des gesellschaftlichen Engagements der Sparkassen-Finanzgruppe als größter nicht-staatlicher Kulturförderer Deutschlands.

Quelle: Landeshauptstadt Schwerin


Ähnliche Beiträge

UB-Fraktion begrüßt B-Plan-Vorhaben „Warnitzer Feld“

Städtische Infrastruktur muss mit Einwohnerentwicklung Schritt halten Die Fraktion UNABHÄNGIGE BÜRGER unterstützt die Pläne für den Bebauungsplan Nr. 118 „Warnitzer Feld“. Trotz Bedenken gegen die anhaltendenden Flächenversiegelungen in der Stadt hat die Fraktion dem Aufstellungsbeschluss in der letzten Sitzung des Hauptausschusses vor der Sommerpause zugestimmt. Die Nachfrage nach Bauland in der Landeshauptstadt sei anhaltend hoch. […]

Polizei weckte betrunkenen Autofahrer in Wittenförden

In Wittenförden hat die Polizei am frühen Donnerstagabend einen betrunkenen Autofahrer am Steuer seines Wagens wecken müssen. Der Autofahrer hatte an einem Straßenrand angehalten und war dort eingeschlafen. Die durch eine Zeugin informierte Polizei klopfte dann an die Seitenscheibe des Autos und weckte den sichtlich betrunkenen 61-jährigen Fahrer, der aufgrund seines Zustandes nicht mehr in […]

Betrunkener Radfahrer greift Polizeibeamte an

Am 27.03.2020 gegen 18:30 Uhr wurde der Schweriner Polizei ein Radfahrer in der Körnerstraße gemeldet, welcher offensichtlich nicht in der Lage war, sein Rad sicher zu führen. Der 44-Jährige Deutsche stürzte mit dem Rad und entfernte sich anschließend fußläufig mit seinem Fahrrad. In der Folge schob der 44-Jährige sein Fahrrad mutwillig in zwei parkende PKW, […]