Jugendsinfonieorchester Schwerin beim Landesorchesterwettbewerb dabei

Ensemble startet in der Kategorie Streichorchester mit kleinem Bläsersatz
Das Jugendsionfonieorchester des Konservatoriums.Schwerin ist am 17. November 2007 Gastgeber des diesjährigen Landesorchesterwettbewerbes. Insgesamt acht Ensembles mit 191 Schülern wollen sich an dem Ausscheid beteiligen. Das Jugendsinfonieorchester des Konservatoriums der Landeshauptstadt ist ebenfalls mit von der Partie und startet in der Kategorie Streichorchester mit kleinem Bläsersatz. Austragungsorte des Wettbewerbs sind das Goethegymnasium und das Gymnasium Fridericianum. Die Orchester können sich für den 7. Deutschen Orchesterwettbewerb in Wuppertal qualifizieren, der vom 30. April bis zum 4. Mai 2008 ausgetragen wird.

Das Jugendsinfonieorchester Schwerin des Konservatoriums wird mit seinen 35 Mitgliedern am 17. November um 14.30 Uhr in der Aula des Fridericianums starten. Mit dem 2. Satz aus der Sinfonie Nr.5 von Franz Schubert, dem 2. Satz aus der 8.Sinfonie von Ludwig van Beethoven, dem 3. Satz aus der „Mecklenburgischen Suite“ von Uwe Renz und den „Epigramme für Streicher“ von Berthold Hummel wird es sein vielfältiges und 25minütiges Wettbewerbsprogramm präsentieren. Die Leitung hat Daniel Arnold.
Die Abschlussveranstaltung des Landesorchesterwettbewerbs, die wie der Wettbewerb selbst öffentlich ist, findet um 18 Uhr in der Aula des Goethegymnasiums statt. Dort können die Besucher die Bekanntgabe der Ergebnisse, die Überreichung der Urkunden und Preise sowie ein Preisträgerkonzert miterleben. Der Eintritt ist frei.
Der Wettbewerb ist eine bundesweite Fördermaßnahme für das instrumentale Laienmusizieren, der sich an Orchester unterschiedlicher Besetzungen richtet. Träger ist der Deutsche Musikrat. Der Wettbewerb hat die Aufgabe, durch Leistungsvergleich die Qualität des Musizierens

Foto: Franziska Schleif


Produkttipps

Nach oben scrollen