Skip to main content

Schwerin-NEWS.de Nachrichten-Archiv

Kurzurlaub.de steigt beim Deutschen Meister ein!

SSC-Präsident Wienecke: „Ein gutes Signal für die Zukunft“

Jennifer Geerties und ihre Teamkolleginnen baggern zukünftig auch für Kurzurlaub.de, Quelle: Kurzurlaub.de

Jetzt ist es amtlich: Die Reise-Experten von Kurzurlaub.de präsentieren sich zukünftig beim Deutschen Volleyball-Meister SSC Palmberg Schwerin. Der frühere Hauptsponsor vom F.C. Hansa Rostock wird sich damit erstmalig bei einem Frauen-Spitzenteam engagieren. Die Zusammenarbeit ist zunächst für die Saison 2017/18 fixiert worden. Der Vertrag enthält die Option zur Verlängerung. „Als Schweriner Unternehmen sind wir stolz darauf, beim SSC präsent zu sein“, weiß Kurzurlaub.de-Gründer Henry Leitmann. „Wir sind die Deutschland-Spezialisten, wenn es um das Thema Reisen geht. Die Angebote unserer Hotelpartner richten sich an Interessenten in der ganzen Bundesrepublik. Mit unserer Präsenz bei den Heim- und Auswärtsspielen des SSC erreichen wir dieses bundesweite Publikum. Ein Garant für eine erfolgreiche Zusammenarbeit sind dabei auch die vielen Live-Übertragungen auf SPORT1 und Sportdeutschland.TV, die es in der kommenden Saison zu sehen gibt.“

Der SSC ist im Volleyball eine Macht. Das zeigt nicht nur der Gewinn der Deutschen Meisterschaft in der Saison 2016/17. Schon zu DDR-Zeiten feierten die Volleyballerinnen aus Schwerin zahlreiche Meisterschaften und Pokalerfolge. 1975 (Europapokal der Pokalsieger) und 1978 (Europapokal der Landesmeister) fuhren die Norddeutschen sogar internationale Ehren ein. Nach der Wiedervereinigung knüpfte das Team aus Mecklenburg-Vorpommern nahtlos an diese erfolgreichen Zeiten an. Elf Meistertitel und fünf DVV-Pokalsiege stehen seither zu Buche.

SSC-Präsident Johannes M. Wienecke: „Die Nummer eins im deutschen Frauen-Volleyball und die Nummer eins für Kurzreisen in Deutschland gehen zukünftig gemeinsame Wege. Das ist ein gutes Signal für die Zukunft. Denn wenn wir in Schwerin weiterhin Volleyball auf höchsten Niveau präsentieren wollen, dann brauchen wir starke Partner wie Kurzurlaub.de.“

Erstmals werden die Reise-Spezialisten am 8. Oktober beim Volleyball Supercup in Hannover auf den Shorts der Schwerinerinnen und den Shirts der Trainer zu sehen sein. Bei den Heimspielen der Bundesliga-Volleyballerinnen wird Kurzurlaub.de dann noch umfangreicher in Szene gesetzt.

 


 

[box] Über Kurzurlaub.de: Kurzurlaub.de ist Marktführer für Kurzreisen in Deutschland zwischen zwei und fünf Tagen. Der Reise-Spezialist bietet das ganze Jahr über mit mehr als 30.000 verschiedenen Kurzreisepaketen die größte Vielfalt an Hotel-Arrangements in Deutschland. Kurzurlaub.de ist ein Service der Super Urlaub GmbH, die ihren Sitz in Schwerin hat.[/box]

 

Quelle: Kurzurlaub.de

Ähnliche Beiträge

UB-Fraktion begrüßt B-Plan-Vorhaben „Warnitzer Feld“

Städtische Infrastruktur muss mit Einwohnerentwicklung Schritt halten Die Fraktion UNABHÄNGIGE BÜRGER unterstützt die Pläne für den Bebauungsplan Nr. 118 „Warnitzer Feld“. Trotz Bedenken gegen die anhaltendenden Flächenversiegelungen in der Stadt hat die Fraktion dem Aufstellungsbeschluss in der letzten Sitzung des Hauptausschusses vor der Sommerpause zugestimmt. Die Nachfrage nach Bauland in der Landeshauptstadt sei anhaltend hoch. […]

Polizei weckte betrunkenen Autofahrer in Wittenförden

In Wittenförden hat die Polizei am frühen Donnerstagabend einen betrunkenen Autofahrer am Steuer seines Wagens wecken müssen. Der Autofahrer hatte an einem Straßenrand angehalten und war dort eingeschlafen. Die durch eine Zeugin informierte Polizei klopfte dann an die Seitenscheibe des Autos und weckte den sichtlich betrunkenen 61-jährigen Fahrer, der aufgrund seines Zustandes nicht mehr in […]

Betrunkener Radfahrer greift Polizeibeamte an

Am 27.03.2020 gegen 18:30 Uhr wurde der Schweriner Polizei ein Radfahrer in der Körnerstraße gemeldet, welcher offensichtlich nicht in der Lage war, sein Rad sicher zu führen. Der 44-Jährige Deutsche stürzte mit dem Rad und entfernte sich anschließend fußläufig mit seinem Fahrrad. In der Folge schob der 44-Jährige sein Fahrrad mutwillig in zwei parkende PKW, […]