Skip to main content

Schwerin-NEWS.de Nachrichten-Archiv

„Lob des Kapitalismus“, sechs Vorstellungen in der Alten Staatsbank

Zum Ende der Spielzeit nimmt das Mecklenburgische Staatstheater Schwerin die Inszenierung „Lob des Kapitalismus“ mit sechs Vorstellungen vom 06. bis 11. Juli 2010 wieder in den Spielplan auf.

Allein der Spielort – die Alte Staatsbank in der Friedrichstraße 5-7 – stieß bereits auf großes Interesse beim Publikum, als das Stück im Oktober vergangenen Jahres zum ersten Mal auf dem Spielplan stand und für ausverkaufte Vorstellungen sorgte.

Die lange Zeit verwaiste Immobilie, deren Grundmauern vom Reichtum und Glanz besserer Zeiten berichten, ist ein geradezu mystischer Ort. Zwischen Panzerschrank und Kassenhalle, Chefbüro und Vorzimmer lädt das Schauspielensemble im Juli noch einmal unter anderem zu Staatsbürgerkunde, Managertraining und Weltuntergangsvisionen ein. Die Schauspieler nutzen sämtliche Räume um mit der Finanz- und Wirtschaftswelt zu spielen und lassen Personen wie Karl Marx, das Sterntalermädchen und moderne Finanzexperten aufeinander treffen.

Nicht nur das Publikum,  sondern auch die Presse nahm die Inszenierung von Peter Dehler und Markus Wünsch begeistert auf. „Einen besseren Ort, um Glanz und Elend des Kapitalismus mit ihren Mitteln vorzuführen, können Theaterleute kaum finden.  Ein Coup also, dass die Regisseure Peter Dehler und Markus Wünsch die von ihnen konzipierte und inszenierte Revue zur Banken- und Wirtschaftskrise genau hier spielen lassen“, so Herman Hofer für die Lübecker Nachrichten.  Für die   Schweriner Volkszeitung schrieb Manfred Zelt: „‚Lob des Kapitalismus’ zeigt, wie Theater witzig und anspruchsvoll sein kann –  und hautnah am Publikum. Der Beifall ist hoch verdient, sogar ein Kniefall wäre angebracht. Vor dem Ensemble, seiner Kreativität, dem perfektem Timing und der hohen Konzentration“.

Kartentelefon: 0385 / 5300–123; kasse@theater-schwerin.de


Ähnliche Beiträge

UB-Fraktion begrüßt B-Plan-Vorhaben „Warnitzer Feld“

Städtische Infrastruktur muss mit Einwohnerentwicklung Schritt halten Die Fraktion UNABHÄNGIGE BÜRGER unterstützt die Pläne für den Bebauungsplan Nr. 118 „Warnitzer Feld“. Trotz Bedenken gegen die anhaltendenden Flächenversiegelungen in der Stadt hat die Fraktion dem Aufstellungsbeschluss in der letzten Sitzung des Hauptausschusses vor der Sommerpause zugestimmt. Die Nachfrage nach Bauland in der Landeshauptstadt sei anhaltend hoch. […]

Polizei weckte betrunkenen Autofahrer in Wittenförden

In Wittenförden hat die Polizei am frühen Donnerstagabend einen betrunkenen Autofahrer am Steuer seines Wagens wecken müssen. Der Autofahrer hatte an einem Straßenrand angehalten und war dort eingeschlafen. Die durch eine Zeugin informierte Polizei klopfte dann an die Seitenscheibe des Autos und weckte den sichtlich betrunkenen 61-jährigen Fahrer, der aufgrund seines Zustandes nicht mehr in […]

Betrunkener Radfahrer greift Polizeibeamte an

Am 27.03.2020 gegen 18:30 Uhr wurde der Schweriner Polizei ein Radfahrer in der Körnerstraße gemeldet, welcher offensichtlich nicht in der Lage war, sein Rad sicher zu führen. Der 44-Jährige Deutsche stürzte mit dem Rad und entfernte sich anschließend fußläufig mit seinem Fahrrad. In der Folge schob der 44-Jährige sein Fahrrad mutwillig in zwei parkende PKW, […]