Skip to main content

Schwerin-NEWS.de Nachrichten-Archiv

Mehrgenerationenhaus stärkt gelebtes Miteinander in Schwerin

Bund finanziert auch im kommenden Jahr das Aktionsprogramm

ManueleSchwesig (Foto: © Susie Knoll/SPD)Der Bund wird das Schweriner Mehrgenerationenhaus auch im kommenden Jahr weiter finanzieren. Das kündigte die zuständige Bundesfamilienministerin Manuela Schwesig (SPD) gestern an. Mit der Veranschlagung von 16 Millionen Euro im Bundeshaushaltsentwurf 2015 wird die Weiterförderung aller 450 Mehrgenerationenhäuser im gleichnamigen Aktionsprogramm des Bundes für 2015 gesichert. Der neu gewählte SPD-Stadtvertreter Christian Masch begrüßt diese Entscheidung und erklärt dazu: „Das Schweriner Mehrgenerationenhaus leistet seit Jahren hervorragende Arbeit. Menschen von Jung bis Alt, Vereine und Verbände finden dort ein vielfältiges Angebot, das das gesellschaftliche Miteinander erheblich stärkt. Deshalb es ist es sehr erfreulich, dass Bundesministerin Manuela Schwesig die Finanzierung für das Jahr 2015 gesichert und gleichzeitig angekündigt hat, sich weiterhin für eine dauerhafte Etablierung der Mehrgenerationenhäuser einzusetzen.“
Die Schweriner SPD-Fraktion wolle Schwesig dabei unterstützen. Ziel sei schließlich eine dauerhafte Etablierung der Häuser. „Die Menschen unserer Stadt brauchen Orte gelebten Miteinanders“, betonte Masch abschließend.

red


Ähnliche Beiträge

UB-Fraktion begrüßt B-Plan-Vorhaben „Warnitzer Feld“

Städtische Infrastruktur muss mit Einwohnerentwicklung Schritt halten Die Fraktion UNABHÄNGIGE BÜRGER unterstützt die Pläne für den Bebauungsplan Nr. 118 „Warnitzer Feld“. Trotz Bedenken gegen die anhaltendenden Flächenversiegelungen in der Stadt hat die Fraktion dem Aufstellungsbeschluss in der letzten Sitzung des Hauptausschusses vor der Sommerpause zugestimmt. Die Nachfrage nach Bauland in der Landeshauptstadt sei anhaltend hoch. […]

Polizei weckte betrunkenen Autofahrer in Wittenförden

In Wittenförden hat die Polizei am frühen Donnerstagabend einen betrunkenen Autofahrer am Steuer seines Wagens wecken müssen. Der Autofahrer hatte an einem Straßenrand angehalten und war dort eingeschlafen. Die durch eine Zeugin informierte Polizei klopfte dann an die Seitenscheibe des Autos und weckte den sichtlich betrunkenen 61-jährigen Fahrer, der aufgrund seines Zustandes nicht mehr in […]

Betrunkener Radfahrer greift Polizeibeamte an

Am 27.03.2020 gegen 18:30 Uhr wurde der Schweriner Polizei ein Radfahrer in der Körnerstraße gemeldet, welcher offensichtlich nicht in der Lage war, sein Rad sicher zu führen. Der 44-Jährige Deutsche stürzte mit dem Rad und entfernte sich anschließend fußläufig mit seinem Fahrrad. In der Folge schob der 44-Jährige sein Fahrrad mutwillig in zwei parkende PKW, […]