Skip to main content

Schwerin-NEWS.de Nachrichten-Archiv

Mit Fuchs und Hase die Natur entdecken

Mueß: Neue beliebte Ferienangebote für Kinder und Familien im Freilichtmuseum

Da fühlt sich etwas glatt, stachelig oder geriffelt an, es riecht muffig, es duftet oder stinkt, es schmeckt bitter, süß oder sauer, es hört sich quietschend, röhrend oder schnatternd an. Wer aufmerksam durch Garten, Park oder Wald geht, kann die Natur so erleben und mit allen Sinnen erfahren. Am nächsten Mittwoch, den 16. August, bieten Mitarbeiter des Freilichtmuseums Schwerin-Mueß auf einem Natur-Entdecker-Parcours ab 10 Uhr jede Menge Möglichkeiten für Ferienkinder, eigene natürliche Eindrücke zu sammeln.

„Natur erleben“ im Freilichtmuseum Schwerin-Mueß. (Foto: Fred-Ingo Pahl)

Mit den wundersamen Kräutern des Dorfschullehrergartens des Museums kennt sich der Museumsgärtner am besten aus. Er kann so manche uralte Geschichte über die duftenden, manchmal sogar schmeckenden und heilenden Pflanzen erzählen. An der nächsten Station kann man nach allem tasten, riechen und hören, was in der Natur vorkommen kann und dann raten, was in den geheimnisvollen Boxen sein könnte. Die einfallsreichen Bastler können Schmetterlinge in allen möglichen Lieblingsfarben mit eigenen Händen filzen, Wildpflanzen ausmalen, Papierfüchse oder kreative Kartoffeldrucke herstellen. Museumsmitarbeiter Volker Janke erntet am Mittwochmorgen mehrere im Museumsgarten angebaute alte Kartoffelsorten. Wer Lust und Hunger hat, darf beim Kochen und Abpellen der Kartoffeln, Kräuterquarkzubereiten und Verkosten der Kartoffelsorten mithelfen.

Ab 13 Uhr gibt die beliebte Schweriner Puppenspielerin Margrit Wischnewski ihr geheimes Wissen über das Herstellen von filigranen Scherenschnitten preis. Ab 14:30 Uhr erzählt die Künstlerin in ihrem Figurentheater in der Scheune das berühmte Märchen „Vom Fischer und seiner Frau“. Da heißt es: „Manntje, Manntje, Timpe Te, seine Frau, die Ilsebill, will mehr und mehr und immer mehr vom Butt aus dem Meer.“ An jedem Dienstag, Mittwoch und Donnerstag finden in diesen Sommerferien Märchen der Puppenspielreihe „Grimm in der Scheune“ jeweils um 14:30 Uhr statt.

Fred-Ingo Pahl

Ähnliche Beiträge

Betrunkener Radfahrer greift Polizeibeamte an

Am 27.03.2020 gegen 18:30 Uhr wurde der Schweriner Polizei ein Radfahrer in der Körnerstraße gemeldet, welcher offensichtlich nicht in der Lage war, sein Rad sicher zu führen. Der 44-Jährige Deutsche stürzte mit dem Rad und entfernte sich anschließend fußläufig mit seinem Fahrrad. In der Folge schob der 44-Jährige sein Fahrrad mutwillig in zwei parkende PKW, […]

31-Jähriger widersetzt sich polizeilichen Maßnahmen und behauptet „Corona-Infektion“

Schwerin: Der beschuldigte Tunesier steht im Verdacht am 25.03.2020 gegen 10:45 Uhr im Stadtteil Lankow in einem Supermarkt einen räuberischen Diebstahl begangen zu haben. Im Zuge der Nahbereichsfahndung konnte der Beschuldigte sowie ein weiterer Tatverdächtiger (32-jähriger Tunesier) von den Beamten des Polizeihauptreviers Schwerin festgestellt werden. Die beiden Beschuldigten wurden durch die Beamten in Gewahrsam genommen. […]

Schmierfinken bei Lehmkuhlen erwischt

Schwerin: In den gestrigen frühen Abendstunden gingen der Bundespolizei zwei 18-jährige Schmierfinken ins Netz. Nachdem durch einen Lokführer einer Regionalbahn auf der Strecke Schwerin Hbf. – Hamburg Hbf. bekannt wurde, dass sich Personen auf einem Bahngebäude (Schalthaus) in der Nähe der Ortschaft Lehmkuhlen aufhalten sollen, konnten Bundespolizisten die beiden 18-jährigen nach der Absuche des Bereiches […]