Skip to main content

Schwerin-NEWS.de Nachrichten-Archiv

Montessori-Schule: Hier lernen Kinder mit Kopf und Hand

Am Sonnabend, den 14. November 2009,  öffnet die Montessori-Schule ihre Türen für alle, die sich für ein lebendiges Lernen an einer modernen Schule interessieren.

Lernen mit Kopf und HandBesucher können sich in der Zeit zwischen 09.30 und 12.30, über den Unterricht in Grundschule und Orientierungsstufe informieren. Interessierte Besucher haben die Möglichkeit, sich im Hortbereich und den Klassenräumen umzusehen und mit dem Team der Schule sowie mit Eltern der jetzigen Schüler ins Gespräch kommen. Auf den einzelnen Etagen des Schulgebäudes werden die Ergebnisse der diesjährigen Projektwoche präsentiert.

Ein besonderes Highlight stellt dabei sicher ein eigens von den Kindern produziertes Hörspiel dar.
Erstmalig haben sie als Besucher die Gelegenheit die so genannte Miniphänomenta der Montessori Schule zu erproben.

Bei der Miniphänomenta handelt es sich um 52 einfache Experimente für den Schulflur in Grundschulen, die von Prof. Dr. Fiessner, Universität Flensburg, entwickelt wurden. Die Lehrkräfte und Eltern haben nun die Stationen nach der zweiwöchigen Probeausstellung für ihre Schule selber nachgebaut. Die Begeisterung der Kinder für Naturwissenschaften und Technik in den Grundschulen wird auf diese Weise nachhaltig geweckt. Kinder und Jugendliche brauchen sinnliche Erfahrungen, um naturwissenschaftliche und technische Phänomene zu begreifen.

Mit interaktiven Experimentierstationen werden die Grundschulkinder angeregt, selbstständig und ohne Anleitung, alleine oder in kleinen Gruppen, naturwissenschaftliche und technische Experimente auszuprobieren. Manche Phänomene erschließen sich den Kindern nicht sofort. Das macht neugierig, führt zu Gesprächen untereinander und fördert den Forscherdrang.

Das selbstständige Erkunden und Begreifen von naturwissenschaftlichen Zusammenhängen macht nicht nur Spaß, die selbst entdeckten Zusammenhänge bleiben auch nachhaltig in Erinnerung.
Interessenten können also am diesjährigen Tag der offenen Tür mit einer Fülle von Neuigkeiten und Infos aber auch mit Unterhaltung rechnen. Für Speisen und Getränke wird ebenfalls reichlich gesorgt.

„Der Tag der offenen Tür ist vor allem für Eltern, die eine Einschulung ihres Kindes im kommenden Jahr in unsere Schule erwägen, eine gute Chance sich aus erster Hand zu informieren.“, so Schulleiter Wolfgang Köhn.
Die Montessori-Schule gliedert sich in zwei Schultypen: Die Grundschule und die Orientierungsstufe. Träger ist das Diakoniewerk Neues Ufer gGmbH in Rampe. In einer jahrgangsgemischten Klasse lernen durchschnittlich 20 Schüler. Es können bis zu drei Kinder mit sonderpädagogischem Förderbedarf integriert werden. Sie nehmen im Rahmen ihrer Möglichkeiten am Unterricht teil und werden zusätzlich durch sonderpädagogisches Personal betreut. Selbstverständlich entspricht der Unterricht den Rahmenrichtlinien des Landes M-V.

Juliane Deichmann


Ähnliche Beiträge

Polizei weckte betrunkenen Autofahrer in Wittenförden

In Wittenförden hat die Polizei am frühen Donnerstagabend einen betrunkenen Autofahrer am Steuer seines Wagens wecken müssen. Der Autofahrer hatte an einem Straßenrand angehalten und war dort eingeschlafen. Die durch eine Zeugin informierte Polizei klopfte dann an die Seitenscheibe des Autos und weckte den sichtlich betrunkenen 61-jährigen Fahrer, der aufgrund seines Zustandes nicht mehr in […]

Betrunkener Radfahrer greift Polizeibeamte an

Am 27.03.2020 gegen 18:30 Uhr wurde der Schweriner Polizei ein Radfahrer in der Körnerstraße gemeldet, welcher offensichtlich nicht in der Lage war, sein Rad sicher zu führen. Der 44-Jährige Deutsche stürzte mit dem Rad und entfernte sich anschließend fußläufig mit seinem Fahrrad. In der Folge schob der 44-Jährige sein Fahrrad mutwillig in zwei parkende PKW, […]

31-Jähriger widersetzt sich polizeilichen Maßnahmen und behauptet „Corona-Infektion“

Schwerin: Der beschuldigte Tunesier steht im Verdacht am 25.03.2020 gegen 10:45 Uhr im Stadtteil Lankow in einem Supermarkt einen räuberischen Diebstahl begangen zu haben. Im Zuge der Nahbereichsfahndung konnte der Beschuldigte sowie ein weiterer Tatverdächtiger (32-jähriger Tunesier) von den Beamten des Polizeihauptreviers Schwerin festgestellt werden. Die beiden Beschuldigten wurden durch die Beamten in Gewahrsam genommen. […]