Skip to main content

Schwerin-NEWS.de Nachrichten-Archiv

Mueßer Holz : Projekt für neuen Fahrradweg vorgestellt.

Ortsbeirat Mueßer Holz beschäftigte sich mit Radwegeplan/Ausbau der Hamburger Allee hat Vorrang.
„Wir begrüßen es sehr, dass die Bundesgartenschau 2009 ein Besuchermagnet geworden ist und unser Stadtteil Mueßer Holz dazu beigetragen hat. Der BUGA-Parkplatz in der Eulerstraße wird von den Gästen gut angenommen. Es gibt von ihnen eine sehr gute Resonanz. Der Ortsbeirat hatte sich für diesen Parkplatz ausgesprochen und damit zum Gelingen der Bundesgartenschau beigetragen“, sagt Georg-Christian Riedel, Stadtteilvorsteher auf der jüngsten Beratung der Stadtteilvertretung.
Auf Einladung des Gremiums erläuterte Reinhard Mattenklott, technischer Sachbearbeiter vom Amt für Verkehrsanlagen den Radwegeplan der Landeshauptstadt bis 2020. Dessen Ziel ist es, eine freundliche Verkehrsumwelt zu schaffen, die allen Radfahrer, insbesondere auch Kindern und älteren Menschen ein sicheres, komfortables und zügiges Fahren ermöglicht. Damit werde ein wichtiger Beitrag nicht nur zum Klima- und Umweltschutz sondern auch für eine familienfreundliche Stadt mit einer hohen Lebensqualität geleistet.
Reinhard Mattenklott erläuterte das Vorhaben des Baues eines Fahrradweges an der Plater Straße bis zur Stadtgrenze, mit dem im kommenden Jahr begonnen werden soll. Er wird eine Länge von etwa 1 432 Metern haben und soll 2,50 Meter breit werden, die veranschlagten Kosten dafür belaufen sich auf 250 000 Euro. „Der Ortsbeirat begrüßt grundsätzlich dieses Projekt, jedoch hat es nicht die Priorität für den Stadtteil. Wir setzen auf den Weiterbau des Fahrradweges in der Hamburger Allee, wofür schon seit Jahren die Planungen vorliegen und die Verlängerung der Hamburger Allee nach Cronsrade“, sagt Georg-Christian Riedel.
Zum neuen Konzept Ordnungsdienst/Aktionsprogramm „Sauberes und sicheres Schwerin“ konnte der Ortsbeirat keine Stellungnahme abgeben, da seitens der Stadtverwaltung kein Vertreter der Einladung der Stadtteilvertretung gefolgt war.
„Unmittelbar nach der Neukonstituierung des Ortsbeirates werden als nächste Themen Informationen zur Kriminalitätsentwicklung und der Stand der Bemühungen um den Erhalt des Real-Warenhauses in der Keplerpassage sein“ sagt Georg-Christian Riedel.

Rainer Brunst


Ähnliche Beiträge

Einbruch in Getränkemarkt in Schwerin

In der Nacht vom 13.12.2018 zum 14.12.2018 brachen unbekannte Täter in den Getränkemarkt des Einkaufs- und Gewerbezentrum KÖPMARKT in Schwerin ein. In der Folge brachen sie einen Tresor aus der Verankerung und entfernten sich mit dem Diebesgut in unbekannte Richtung. Die Polizei bittet um Mithilfe. Wer Beobachtungen gemacht hat und sachdienliche Hinweise geben kann, wird […]

Einbruch in Friedrichthal

Die Hausbewohner befanden sich mehrere Tage im Urlaub. Als sie am 11.12.18 in den Abendstunden zurückkehrten, gab es ein böse Überraschung. Durch gewaltsames Aufhebeln der Terrassentür verschafften sich Einbrecher Zutritt ins Haus. Sie durchwühlten alle Räumlichkeiten, verschlossene Zimmertüren wurden gewaltsam aufgebrochen. Nach ersten Erkenntnissen wurde nichts entwendet. Vor Ort konnten Spuren gesichert werden. Die Polizei […]

Tödlicher Verkehrsunfall in Schwerin

Am Freitagabend, dem 07.12.2018, kam es gegen 17:00 Uhr in der Hamburger Allee in Schwerin zu einem Verkehrsunfall. Dabei kollidierte ein Pkw Seat aus Schwerin mit einem 74-jährigen Fußgänger. Dieser verstarb noch an der Unfallstelle. Der 39-jährige Fahrzeugführer blieb unverletzt. Dieser war nach ersten Ermittlungen zum Unfallzeitpunkt alkoholisiert. Am Fahrzeug entstand Sachschaden in unbekannter Höhe. […]