Neue städtebauliche Akzente rund um die Werderstraße

Mit Hilfe der Städtebauförderung wird nach erfolgreichem Abschluss der Straßenbaumaßnahme die Sanierung der Gebäude in den Fokus gestellt.

Immobilien-Initiative von Stadt und EGS informiert über den Erwerb städtischer Grundstücke und zu den Möglichkeiten der Städtebauförderung.

Der Stadterneuerungsprozess in der Schweriner Schelfstadt ist eine Erfolgsstory, die meisten Straßen und Plätze, öffentlichen Gebäude und fast alle privaten Häuser konnten in den letzten 17 Jahren saniert werden. 2004 wurde das Sanierungsgebiet Schelfstadt um rund 10 Hektar erweitert. Damit besteht die Möglichkeit den erfolgreichen Stadterneuerungsprozess der Schelfstadt in den Quartieren nördlich der Tauben- und Lehmstraße und anliegend an der Werderstraße fortzusetzen.

„Der Einsatz von Städtebauförderungsmitteln, erweist sich dabei als wichtiger „Baustein“ für die Erneuerung von städtischer Infrastruktur und der Instandsetzung von privaten Gebäuden“ so Robert Erdmann von der EGS.

Das Erweiterungsgebiet Schelfstadt ist geprägt durch die Verkehrsachse Werderstraße. Die seit langer Zeit geplante und nun zum Abschluss gebrachte Sanierung der Werderstraße wurde insbesondere durch die desolate Kanalisation im unterirdischen Bereich notwendig. In enger Abstimmung mit den Versorgungsträgern, wurde nach den unterirdischen Arbeiten das komplette Straßenprofil der Werderstraße neu gestaltet. Insgesamt sind rund 1,8 Millionen Euro in die Neugestaltung der Werderstraße aus Städtebauförderungsmitteln investiert worden. Nach Fertigstellung bildet die Werderstraße nicht nur eine maßgebliche Verbindungs- und Erschließungsachse im Straßennetz der Landeshauptstadt, sondern in Ihrer neuen Gestaltung eine bedeutende städtebauliche und historische Funktion, als klare Sichtachse auf das Schloss im Stadtzentrum.

„Durch die Sanierung der Werderstraße und die Neugestaltung des Stadthafens am Beutel, wird die Lage in den Quartieren deutlich aufgewertet. Der eingeleitete Prozess wird nun mit neuen Akzenten fortgesetzt“ führte Robert Erdmann weiter aus.

Ein wichtiger Baustein ist dabei die Sanierung der Gebäude in der Werderstraße und den angrenzenden Straßen. Im städtebaulichen Sondervermögen der Stadt befinden sich derzeit 11 an der Werderstraße gelegene Wohngrundstücke. Aufgrund fehlender Finanzmittel und weil die Gebäude vorrangig verkauft werden sollen, sind diese Gebäude allesamt sanierungsbedürftig.

Anlässlich der Wiederherstellung der Werderstraße werden wir über die Möglichkeit zum Kauf dieser Immobilien informieren. Startschuss für die „Informationsaktion“ ist die Eröffnung der Werderstraße.

„Alle städtischen Gebäude im Sanierungssondervermögen sollen veräußert werden. Für einige Gebäude und Grundstücke besteht bereits Interesse. Weiteres Interesse bei Schwerinern oder Auswärtigen Bauherren soll geweckt werden. Das geschieht unter anderem durch „Abspanner“ an den Gebäuden, Exposes und Flyer“ berichtet Dezernent Hermann Junghans.

„Durch die sich stetig verbessernde städtebauliche Situation, den günstigen Preis der Grundstücke in der Werderstraße, steuerliche Abschreibungsmöglichkeiten und den Einsatz von Städtebauförderungsmitteln lohnt es sich, den Kauf einer Immobilie in dieser Lage ins Auge zu fassen. Einige private Gebäudeeigentümer haben als Eigennutzer bereits hervorragende Beispiele umgesetzt an denen man sich orientieren kann. Eine gelungene Sanierung ist mit dem Baupreis der Landeshauptstadt Schwerin ausgezeichnet worden“ erklärte Herr Dr. Friedersdorff aus.

Die erste Gelegenheit zu umfassenden Informationen besteht am 30. April 2008, ab 16:00 Uhr in der Werderstraße. Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Liegenschaftsamtes und des Amtes für Bauen, Denkmalpflege und Naturschutz der Landeshauptstadt Schwerin, der EGS Entwicklungsgesellschaft und der WGS stehen Ihnen für Auskünfte und Informationen zur Verfügung. Es besteht auch die Möglichkeit einige Objekte zu besichtigen.

Auch Eigentümer die bereits eine sanierungsbedürftige Immobilie erworben haben, erhalten an diesem Tag die Möglichkeit sich über Städtebauförderungsmittel im Rahmen einer privaten Gebäudesanierung zu informieren.

Die Immobilieninitiative wird Ihnen durch die zuständigen Dezernenten Herrn Dr. Wolfram Friedersdorff und Herrn Hermann Junghans sowie den Geschäftsführer der EGS, Herrn Robert Erdmann, während eines kurzen Spaziergangs durch die Werderstraße vorgestellt.

Bei dieser Gelegenheit besteht die Möglichkeit sich einen Eindruck einer zum Verkauf stehenden Immobilie zu verschaffen. Treffpunkt des Pressetermins am 29.04.2008, um 13:00 Uhr ist das Gelände Werderstraße 37.

*
Preis nicht verfügbar Mehr Info: Amazon* Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Buga 2009 Schwerin "Fanfare for Flowers"
Preis: € 8,99 Mehr Info: Amazon* Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Schwerin mal anders: Viel Sehenswertes und schöne Architektur
Preis: € 9,50 Mehr Info: Amazon* Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Zuletzt aktualisiert am 20. November 2022 um 00:49 . Wir weisen darauf hin, dass sich hier angezeigte Preise inzwischen geändert haben können. Alle Angaben ohne Gewähr.

Scroll to Top