Skip to main content

Schwerin-NEWS.de Nachrichten-Archiv

Oberbürgermeisterin sagt Danke für Impfeinsatz

Letzte Impfsprechstunde des Jahres am 29. Dezember
Oberbürgermeisterin Angelika Gramkow hat heute den Ärztinnen Eva Petri, Sabine Traeger und Carola Bürgermeister mit einem Blumenstrauß für ihren Impfeinsatz im Gesundheitsamt der Landeshauptstadt gedankt.

Die Medizinerinnen hatten zusätzliche Sprechstunden während der Schweinegrippe-Impfkampagne abgesichert und Impfungen in Pflege- und Altenheimen durchgeführt. Oberbürgermeisterin Gramkow und Amtsärztin Renate Kubbutat dankten für die schnelle und unkomplizierte Unterstützung: „Ohne diese Hilfe wäre es nicht möglich gewesen, die zeitweilig bis zu drei parallel stattfindenden Sprechstunden abzusichern.“

Während Anfang November (3.11.) an einem Tag mehr als 670 Impfungen vorgenommen wurden, hat die Impfbereitschaft inzwischen stark abgenommen. Derzeit Carola Bürgermeister, Sabine Traeger und Eva Petri (v.l.) halfen Renate Kubbutat (3.v.l.) bei der Impfaktion gegen die Schweinegrippe.werden während der achtstündigen Sprechstunde nur noch 10 bis 13  Bürger gegen die neue Influenza geimpft.  Die sehr hohe Impfbereitschaft hielt nach Angaben des Gesundheitsamtes etwa zehn Tage an. In dieser Zeit wurden im Stadthaus parallel drei Impfteams eingesetzt. Außerdem war ein Impfteam zwei Wochen lang in Altenheimen unterwegs. Impfaktionen gab es außerdem im Wirtschaftsministerium, Finanzministerium, in einem großen Call-Center, der ARGE und einem Heim für geistig Behinderte.  „In den Spitzenzeiten haben sich die flexiblen Öffnungszeiten absolut bewährt. Auch eine Extra-Sprechstunde für Berufspendler am Wochenende wurde angeboten“, meint die Leiterin der Impf-Kampagne Dr. Beate Kloesel. Sie ist sich sicher: „Mit Terminvergaben hätten wir viel weniger Impfwillige erreicht und wären mit der Arbeit  noch nicht fertig.“

In der nächsten Woche gibt es keine Impfsprechstunden. Am Dienstag, den 29. Dezember, findet von 8-18 Uhr die  letzte Impfsprechstunde des Jahres statt. Im neuen Jahr sind Impfungen gegen Schweinegrippe jeweils Dienstag und donnerstags zwischen 14 und 18 Uhr möglich.

Michaela Christen

Foto: Landeshauptstadt Schwerin


Ähnliche Beiträge

Polizei weckte betrunkenen Autofahrer in Wittenförden

In Wittenförden hat die Polizei am frühen Donnerstagabend einen betrunkenen Autofahrer am Steuer seines Wagens wecken müssen. Der Autofahrer hatte an einem Straßenrand angehalten und war dort eingeschlafen. Die durch eine Zeugin informierte Polizei klopfte dann an die Seitenscheibe des Autos und weckte den sichtlich betrunkenen 61-jährigen Fahrer, der aufgrund seines Zustandes nicht mehr in […]

Betrunkener Radfahrer greift Polizeibeamte an

Am 27.03.2020 gegen 18:30 Uhr wurde der Schweriner Polizei ein Radfahrer in der Körnerstraße gemeldet, welcher offensichtlich nicht in der Lage war, sein Rad sicher zu führen. Der 44-Jährige Deutsche stürzte mit dem Rad und entfernte sich anschließend fußläufig mit seinem Fahrrad. In der Folge schob der 44-Jährige sein Fahrrad mutwillig in zwei parkende PKW, […]

31-Jähriger widersetzt sich polizeilichen Maßnahmen und behauptet „Corona-Infektion“

Schwerin: Der beschuldigte Tunesier steht im Verdacht am 25.03.2020 gegen 10:45 Uhr im Stadtteil Lankow in einem Supermarkt einen räuberischen Diebstahl begangen zu haben. Im Zuge der Nahbereichsfahndung konnte der Beschuldigte sowie ein weiterer Tatverdächtiger (32-jähriger Tunesier) von den Beamten des Polizeihauptreviers Schwerin festgestellt werden. Die beiden Beschuldigten wurden durch die Beamten in Gewahrsam genommen. […]