Politik zu Gast im Mehrgenerationenhaus am Dreescher Markt

Im Rahmen der Veranstaltungsreihe „Auf ein Wort…“ begrüßte der Leiter des Mehrgenerationhauses am Dreescher Markt, Ulrich Planken, den Schweriner SPD-Bundestagsabgeordneten Hans-Joachim Hacker.

Während der regen Diskussion standen Themen wie Infrastrukturpolitik, Tourismuswirtschaft, Städtebauförderung oder auch der Eisenbahnverkehr im Mittelpunkt.

Für Ulrich Planken stand das Thema Perspektive für die Mehrgenerationenhäuser oben auf der Tagesordnung. So forderte er Wege zu finden, damit das Erfolgsprojekt der Mehrgenerationenhäuser, welches eine wichtige Funktion für soziale Kontakte im Wohngebiet erfülle, nicht sang- und klanglos untergehe. Hacker erklärte dazu: „In Berlin ist die Diskussion zur Förderung der Mehrgenerationenhäuser durch den Bund noch nicht abgeschlossen. Die Vorschläge der Bundesregierung dazu reichen nicht aus. Meine Fraktion hat zur Fortführung des Projektes einen Antrag in den Deutschen Bundestag eingebracht und ich werde in der nächsten Sitzungs-woche schriftliche Fragen an die Bundesregierung stellen. Den Kommunen in Deutschland dürfen nicht die finanziellen Lasten aus diesem erfolgreichen Pilotprojekt des Bundes aufgebürdet werden.“

Am 19.01.2011 um 18:30 Uhr ist der Schweriner Stadtpräsident, Stephan Nolte „Auf ein Wort“ im Mehrgenerationenhaus am Dreescher Markt, Dreescher Markt 1, 19061 Schwerin. Alle Interessierten sind hierzu herzlich eingeladen.


Produkttipps

Nach oben scrollen