Skip to main content

Schwerin-NEWS.de Nachrichten-Archiv

Schon in der Krippe zum Stärken der Abwehrkräfte ab in die Sauna

Neue Kneippoase in der Kita Wirbelwind

Im Entspannungsraum können sich die Kleinen nach dem Wassertreten und Saunieren ausruhen.Haselholz. Der vergangene Montag mit seinem kühlen, regnerischen Wetter war für einen Saunagang in der Kita Wirbelwind perfekt. Doch nicht nur das: Die Kinder der Kita Wirbelwind weihten neben der neuen Infrarotkabine auch ein Kneippbecken ein und stärkten so ihre Abwehrkräfte. Mutig stiegen die beiden dreijährigen Johann und Alisa ins kühle Nass des Kneippbeckens. „Es ist kalt, aber macht Spaß”, so der Tenor der Kinder in der Kita Wirbelwind beim Wassertreten.

Ab in die Sauna hieß es auch bei den ganz kleinenZur Einweihung des Beckens und der Infrarotkabine war am 20. September auch Holger Buck, stellvertretender Jugendamtsleiter, gekommen. Die Kita gGmbH hat das Vorhaben initiiert, und der Jugendhilfeausschuss hatte das Projekt unterstützt. Finanziert werden konnte der Bau der neuen Kneippoase mithilfe von Mitteln aus der Bundesinitiative zum Ausbau von Kinderkrippen. „Mit der Gesundheitsförderung kann man gar nicht früh genug anfangen”, sagte Buck. Das sieht auch Gabriele Biastoch, Leiterin der Kita Wirbelwind, so. „Wir wissen alle, dass das Wichtigste im Leben die Gesundheit ist. Und was gibt es Besseres, als schon im Kindesalter die Weichen für ein gesundes Leben zu stellen”, sagte sie. Die Bauleitung hatte Klaus Reimann vom Zentralen Gebäudemanagement der Landeshauptstadt Schwerin. Sichtlich stolz sah er zu, wie es sich die Kinder nach dem Wassertreten in der Infrarotkabine gutgingen ließen und die wohlige Wärme genossen. „Durch die Entspannung der Kleinen in der Infrarotkabine wird unter anderem die Durchblutung aktiviert, und Kreislauf und Abwehrkräfte werden auf milde Art gestärkt”, erklärte Biastoch. Danach gab es für die Kinder erst einmal etwas zu trinken und anschließend folgte die Ruhephase auf gemütlichen Liegestühlen. In der Kita Wirbelwind wird täglich gekneippt, ein Mal in der Woche hat jede Gruppe ihren Saunatag. Seit einem Jahr ist die Kindertagesstätte der Kita gGmbH anerkannte Kneippkita. Unter dem Motto „Soll der Geist sich regen, muss ein Kind sich viel bewegen” schafft die Kita durch tägliche sportliche Betätigung an frischer Luft und Wasseranwendungen nach Methoden von Sebastian Kneipp sowie gesundheitsbewusste Ernährung ein ausgewogenes Verhältnis zwischen körperlicher und geistiger Entwicklung.

Fotos: Kita gGmbH
2. Foto: Kita-Leiterin Gabriele Biastoch, stellvertretender Jugendamtsleiter Holger Buck, die Kinder der Kita Wirbelwind, Kita gGmbH-Geschäftsführerin Anke Preuß und ZGM-Bauleiter Klaus Reimann vor der neuen Infrarotkabine (v.l.)


Ähnliche Beiträge

UB-Fraktion begrüßt B-Plan-Vorhaben „Warnitzer Feld“

Städtische Infrastruktur muss mit Einwohnerentwicklung Schritt halten Die Fraktion UNABHÄNGIGE BÜRGER unterstützt die Pläne für den Bebauungsplan Nr. 118 „Warnitzer Feld“. Trotz Bedenken gegen die anhaltendenden Flächenversiegelungen in der Stadt hat die Fraktion dem Aufstellungsbeschluss in der letzten Sitzung des Hauptausschusses vor der Sommerpause zugestimmt. Die Nachfrage nach Bauland in der Landeshauptstadt sei anhaltend hoch. […]

Polizei weckte betrunkenen Autofahrer in Wittenförden

In Wittenförden hat die Polizei am frühen Donnerstagabend einen betrunkenen Autofahrer am Steuer seines Wagens wecken müssen. Der Autofahrer hatte an einem Straßenrand angehalten und war dort eingeschlafen. Die durch eine Zeugin informierte Polizei klopfte dann an die Seitenscheibe des Autos und weckte den sichtlich betrunkenen 61-jährigen Fahrer, der aufgrund seines Zustandes nicht mehr in […]

Betrunkener Radfahrer greift Polizeibeamte an

Am 27.03.2020 gegen 18:30 Uhr wurde der Schweriner Polizei ein Radfahrer in der Körnerstraße gemeldet, welcher offensichtlich nicht in der Lage war, sein Rad sicher zu führen. Der 44-Jährige Deutsche stürzte mit dem Rad und entfernte sich anschließend fußläufig mit seinem Fahrrad. In der Folge schob der 44-Jährige sein Fahrrad mutwillig in zwei parkende PKW, […]