Studie: Mathe häufigster Stolperstein

Mathe-Helfer hilft Mathelehren helfen
Laut einer aktuellen Studie der Universität Bielefeld belegen 43 Prozent aller Schüler, die ein Nachhilfeinstitut besuchen, das Fach Mathematik. Mathe wird beispielsweise dreimal so häufig nachgefragt wie Deutsch und doppelt so oft wie Englisch, so die Studie weiter. Mathematik und mathematiknahe Fächer wie Physik und Chemie machen zusammen sogar 50 Prozent des Nachhilfebedarfs aus.

„Nach der Vergabe der Halbjahreszeugnisse wird professionelle Nachhilfe besonders häufig nachgefragt“, weiß Diana Hanka, die das Schweriner Nachhilfe-Institut „Mathe Helfer“ leitet. Das Institut bietet anlässlich der Zeugnisvergabe eine besondere Aktion an: „Wir schenken zehn interessierten Mathematik-Lehrern Nachhilfestipendien“, so Diana Hanka.

Die ersten zehn Lehrer, die sich bis Ende Februar im Mathe Helfer Schwerin melden, erhalten je einen Freiplatz für Nachhilfe-Unterricht bis zu den Sommerferien. Die Lehrer können den Schüler für die kostenlose Nachhilfe jeweils selbst auswählen. Die Aktion richtet sich an Lehrerinnen und Lehrer aller Schulformen und Klassenstufen. „Wir würden uns freuen, wenn möglichst viele Lehrer in Schwerin von diesem Angebot Gebrauch machen“, sagt Diana Hanka.


Produkttipps

Nach oben scrollen