SV Post: Drei Neue

Der SV Post Schwerin verpflichtet drei junge Spieler für neue Saison 2012/13. Trotz Sommerpause laufen Vorbereitungen auf Hochtouren.

Schwerin (PR-Info Post/pb): Derzeit befinden sich die Bundesliga-Handballer vom SV Post Schwerin in der wohl verdienten Sommerpause. Dagegen herrscht in der Geschäftsstelle emsiges Treiben. Ingo Heinze ist mit seinem Team bereits in der intensiven Vorbereitung für die neue Saison. Dazu gehören insbesondere die Neuverpflichtungen. „Wir freuen uns sehr, dass es gelungen ist, diese Wünsche mit den Interessen von Verein und Geschäftsführung in Übereinstimmung zu bringen“, sagt Ingo Heinze. Nicht zuletzt werden Janis Helmdach (23, RL, von GWD Minden), Florian von Gruchalla (22, RA, von DHC Rheinland) und Linksaußen Matthias Musche (19, mit Zweifachspielrecht vom SCM) für ein Plus an Stabilität im Team der professionellen Postler sorgen. Ein personeller Drahtseilakt wie in den zurückliegenden Monaten, so Christian Prokop, wäre nicht noch einmal drin gewesen. Immer wieder waren Spieler verletzungsbedingt ausgefallen. „Wir hatten schon Sorge, den Klassenerhalt nicht zu schaffen. Es ist eine sensationelle Leistung, dass uns dies vorzeitig gelungen ist. Die Jungs sind über sich hinausgewachsen und haben allen Grund, richtig stolz zu sein“, würdigt der Geschäftsführer die Saisonleistung seiner Mannschaft.

Mit der Verpflichtung von Helmdach, von Gruchalla und Musche folgt der Verein seiner neuen Ausrichtung, ein junges sportliches Team mit deutschen Spielern auf das Parkett der zweiten Handball-Bundesliga zu schicken. Besondere Bedeutung komme dabei auch dem Mecklenburger HC zu, so Heinze. „Wir wollen die Zusammenarbeit intensivieren und Spielern unserer zweiten Männermannschaft die Einbindung in das Bundesligateam ermöglichen.“ Völlig unproblematisch erweise sich dabei der Wechsel zwischen den Ligen bei Spielern unter 23 Jahren. Vor großem Publikum zu spielen, Autogramme zu geben und vor allem die Herausforderung, an der Seite der Profis sehr gute sportliche Leistungen einzubringen, sei etwas ganz Großes für die Youngster. „Sie bekommen Gelegenheit, vom Erfahrungsschatz unserer Spieler zu profitieren. Die Mannschaft steht als Team. Junge Talente werden durch dieses Team getragen und geführt“, sagt Heinze mit Blick auf die neue Spielzeit.

Derzeit ist die Mannschaft zum traditionellen Saisonausklang auf Mallorca und dann geht es ab in den Urlaub. Ab Mitte Juli bereiten sich die Postler auf ihre zweite Runde in der eingleisigen zweiten Bundesliga vor. Das erste Punktspiel bestreiten sie am Anfang September gegen den VfL Bad Schwartau. Für das erste Heimspiel können sich die Post-Fans bereits den 09. September vormerken.

Christian Prokop möchte mit der Mannschaft schnellen und modernen Handball präsentieren. Aus sicherer Abwehr zügig nach vorne zu spielen und damit schnellstmöglich den Klassenerhalt zu sichern, sei die Devise für das Team. Ingo Heinze geht noch einen Schritt weiter: „Wir wollen einen sicheren Tabellenplatz im Mittelfeld. In dieser hammerharten Liga wäre das ein großer Erfolg.“ Daran könnten auch noch weitere Aktive mitwirken. Verhandlungen mit zwei weiteren Spielern sollen dazu beitragen, zum Saisonbeginn jede Position zweifach besetzen zu können, kündigt Ingo Heinze an. Ob und wann er selbst auf die Platte zurückkehrt, sei derzeit noch offen. Seit seiner Fußverletzung (Syndesmoseruptur) im Winter pausiert der Rückraumspieler.


Produkttipps

Nach oben scrollen