Harald Martenstein

„Heimweg“ – Lesung mit Harald Martenstein

12. Schweriner Literaturtage „Heimweg“ ist der erste Roman des derzeit vielleicht bekanntesten Kolumnisten in Deutschland. Hauptfigur ist Josef, der Anfang der 50er Jahre aus russischer Kriegsgefangenschaft ins zerbombte Mainz zurückkehrt. Vom Wirtschaftswunder ist in seinem Leben wenig zu spüren. Bevor er Soldat wurde, hat er die Schönheitstänzerin Katharina geheiratet, und er hat den Krieg überlebt, …

„Heimweg“ – Lesung mit Harald Martenstein mehr »

„Heimweg“ – Lesung mit Harald Martenstein

12. Schweriner Literaturtage „Heimweg“ ist der erste Roman des derzeit vielleicht bekanntesten Kolumnisten in Deutschland. Hauptfigur ist Josef, der Anfang der 50er Jahre aus russischer Kriegsgefangenschaft ins zerbombte Mainz zurückkehrt. Vom Wirtschaftswunder ist in seinem Leben wenig zu spüren. Bevor er Soldat wurde, hat er die Schönheitstänzerin Katharina geheiratet, und er hat den Krieg überlebt, …

„Heimweg“ – Lesung mit Harald Martenstein mehr »

12. Schweriner Literaturtage

„Heimweg“ – Lesung mit Harald Martenstein „Heimweg“ ist der erste Roman des derzeit vielleicht bekanntesten Kolumnisten in Deutschland. Hauptfigur ist Josef, der Anfang der 50er Jahre aus russischer Kriegsgefangenschaft ins zerbombte Mainz zurückkehrt. Vom Wirtschaftswunder ist in seinem Leben wenig zu spüren. Bevor er Soldat wurde, hat er die Schönheitstänzerin Katharina geheiratet, und er hat …

12. Schweriner Literaturtage mehr »

12. Schweriner Literaturtage

„Heimweg“ – Lesung mit Harald Martenstein „Heimweg“ ist der erste Roman des derzeit vielleicht bekanntesten Kolumnisten in Deutschland. Hauptfigur ist Josef, der Anfang der 50er Jahre aus russischer Kriegsgefangenschaft ins zerbombte Mainz zurückkehrt. Vom Wirtschaftswunder ist in seinem Leben wenig zu spüren. Bevor er Soldat wurde, hat er die Schönheitstänzerin Katharina geheiratet, und er hat …

12. Schweriner Literaturtage mehr »

Scroll to Top