Skip to main content

Schwerin-NEWS.de Nachrichten-Archiv

Viel Bewegung in Lankow

Umbau der Grundschule im Frühjahr 2014 abgeschlossen

In Lankow bewegt sich etwas: Davon konnten sich die Mitglieder des Ortsbeirats in ihrer jüngsten Beratung überzeugen: Wie es für die Schülerinnen und Schüler an der Grundschule Lankow weitergeht, erfuhren die OBR-Mitglieder gleich an Ort und Stelle, denn Schulleiterin Hannelore Lemke hatte zur OBR-Sitzung in das Ausweichquartier der Grundschule eingeladen. Die Grundschule Lankow wird bis Frühjahr 2014 umgebaut und soll dann u.a. mit einem Indoor-Spielplatz, Anbau mit Essensaal und Fahrstuhl viel bessere Lern- und Betreuungsmöglichkeiten für die Kinder aus Lankow und Umgebung bieten. Schon jetzt, so Hannelore Lemke, sei die Grundschule Lankow auf bestem Wege zu einem attraktiven Schulstandort der Landeshauptstadt. Ein engagiertes Pädagogen-Team zähle dazu, ebenso aber auch ein breites Angebot an Kursen. So könnten Schülerinnen und Schüler die Lesezeit besuchen, ebenso Yoga-Kurse, Linedance, Philatelie, Sportgruppen, am Verhaltenstraining teilnehmen oder Schach spielen. Besonders stolz ist die Schulleiterin auf das Qualitätssiegel „Deutsche Schachschule“, das durch umfangreiche Aktivitäten, u.a. Teilnahme an Meisterschaften, errungen wurde. Kürzlich erhielt die Lankower Grundschule die Auszeichnung „Sicherheit macht Schule“.  Nach der Sanierung werde sich die Grundschule Lankow außerdem auf einem energetisch vorbildlichen Niveau befinden, das deutschlandweit Spitze sei.

Der OBR wurde auf ein aktuelles Problem hingewiesen: So machen sich einige Eltern Sorgen um eventuelle Beeinträchtigungen ihrer Kinder durch Alkohol trinkende Mitbürger im näheren Umfeld der Schule. Ein mögliches Thema auch für den Kontaktbeamten der Polizei: Ab 1. Oktober tritt der neue Kontaktbeamte für Lankow Polizeihauptmeister Moldt seinen Dienst an. Der Ortsbeirat dankte dem bisherigen Kontaktbeamten Polizeihauptmeister Manteufel für die gute Zusammenarbeit.

Weiter geht es auch am Lankower See: Frau Franke, SDS, informierte das Gremium über in Kürze anstehende Verschönerungsmaßnahmen. So sollen in Ergänzung zu den zwei neuen Betonbänken an der Badestelle Nordufer fünf weitere Betonbänke im Uferbereich des Sees aufgestellt werden und künftig Spaziergänger oder Badegäste zum Verweilen an idyllischen Plätzen einladen. Der Spielplatz der Badestelle am Nordufer wird außerdem zwei neue Spielgeräte erhalten, die insbesondere für die ganz Kleinen gedacht sind. Der Ortsbeirat entschied sich u.a. für eine Wippe.

Im Jahr des Stadtteiljubiläums 775 Jahre Lankow steuert der OBR auf die nächsten Veranstaltungen zu: Am Freitag, 19.10., 17.30 Uhr, startet der Laternenumzug an der Sparkasse Lankow. Zum Schwimmen „775 Minuten für Lankow“ nebst Begleitprogramm wird am 20. Oktober von 10.00 bis 16.00 Uhr in die Schwimmhalle Lankow eingeladen.

Quelle: OBR Lankow


Ähnliche Beiträge

UB-Fraktion begrüßt B-Plan-Vorhaben „Warnitzer Feld“

Städtische Infrastruktur muss mit Einwohnerentwicklung Schritt halten Die Fraktion UNABHÄNGIGE BÜRGER unterstützt die Pläne für den Bebauungsplan Nr. 118 „Warnitzer Feld“. Trotz Bedenken gegen die anhaltendenden Flächenversiegelungen in der Stadt hat die Fraktion dem Aufstellungsbeschluss in der letzten Sitzung des Hauptausschusses vor der Sommerpause zugestimmt. Die Nachfrage nach Bauland in der Landeshauptstadt sei anhaltend hoch. […]

Polizei weckte betrunkenen Autofahrer in Wittenförden

In Wittenförden hat die Polizei am frühen Donnerstagabend einen betrunkenen Autofahrer am Steuer seines Wagens wecken müssen. Der Autofahrer hatte an einem Straßenrand angehalten und war dort eingeschlafen. Die durch eine Zeugin informierte Polizei klopfte dann an die Seitenscheibe des Autos und weckte den sichtlich betrunkenen 61-jährigen Fahrer, der aufgrund seines Zustandes nicht mehr in […]

Betrunkener Radfahrer greift Polizeibeamte an

Am 27.03.2020 gegen 18:30 Uhr wurde der Schweriner Polizei ein Radfahrer in der Körnerstraße gemeldet, welcher offensichtlich nicht in der Lage war, sein Rad sicher zu führen. Der 44-Jährige Deutsche stürzte mit dem Rad und entfernte sich anschließend fußläufig mit seinem Fahrrad. In der Folge schob der 44-Jährige sein Fahrrad mutwillig in zwei parkende PKW, […]