Skip to main content

Schwerin-NEWS.de Nachrichten-Archiv

Vortrag und Klangkunstaktion im Kunst-Wasser-Werk

Olaf Dieckmann und Didio Pestana am 26. und 28. August zu Gast

Im Rahmen der aktuellen Ausstellung „Form. Raum. Struktur. – HJÖRDIS BAACKE – MICHAEL MOHNS“ im Schweriner Kunst-Wasser-Werk e. V. finden am kommenden Wochenende zwei interessante Veranstaltungen statt. Olaf Dieckmann wird am Freitag über die Europäischen Buchenwälder als UNESCO-Welterbestätten referieren. Am Sonntag, dem letzten Ausstellungstag, erstellt Didio Pestana individuelle Klangpostkarten im Rahmen der KLANG TOUR 2016.

 

Freitag, 26.08., 19 Uhr – VORTRAG
UNESCO-Welterbe Buchen-Urwälder der Karpaten und Alte Buchenwälder Deutschlands
Vortrag von Olaf Dieckmann, Ministerium für Landwirtschaft, Umwelt und Verbraucherschutz

Nationalpark Jasmund (Foto: Michael Weigelt)Die aktuelle Ausstellung im Alten Wasserwerk ist geprägt von Werken, die durch Natur- und Tierbetrachtungen inspiriert sind: den großformatigen Wald- und Landschaftsgemälden von Hjördis Baacke (Leipzig) und den Plastiken von Michael Mohns (Tarnow). In diesem Rahmen wird es in dem Vortrag von Olaf Dieckmann um die UNESCO-Welterbe Buchenurwälder der Karpaten und die Alten Buchenwälder Deutschlands gehen und um die Frage: Was macht den Europäischen Buchenwald weltweit so einzigartig und schützenswert?

Olaf Dieckmann, Referent im Ministerium für Landwirtschaft, Umwelt und Verbraucherschutz, wird einen Überblick über diese Welterbestätten geben und erläutern, was den Europäischen Rotbuchenwald zu einem weltweit einzigartigen Naturphänomen macht, das als Erbe der gesamten Menschheit zu erhalten ist.

Außerdem zeigen wir zu dem Thema den Kurzfilm „UNESCO-Welterbe Buchenurwälder der Karpaten und Alte Buchenwälder Deutschlands“, der in eindrucksvollen Bildern die Schönheit der fünf deutschen Teilgebiete der Welterbestätten dokumentiert.

 

Sonntag, 28.08. – KLANGPERFORMANCE „Postcards From Here“
Klangkunstaktion mit Didio Pestana im Rahmen der KLANG TOUR 2016

Die KLANG TOUR ist ein Projekt von Studenten des Masterstudienganges Sound Studies am Berlin Career College der Universität der Künste Berlin: fünf KünstlerInnen werden an fünf aufeinanderfolgenden Abenden in fünf verschiedenen Städten jeweils eine Arbeit ausstellen, die speziell für die jeweilige Stadt entwickelt worden ist.

Die Tour findet zwischen dem 24. – 28. August 2016 statt und führt die KünstlerInnen in diesem Jahr durch Mecklenburg Vorpommern und Schleswig-Holstein. Stationen sind: die Klosterruine Eldena in Greifswald, die Kaimauer in Stralsund, die Petrikirche in Rostock, das Holstentor in Lübeck und das Kunstwasserwerk in Schwerin.

Hier wird Didio Pestana (Lissabon) in seiner Klang-Performance aus zuvor gesammelten Alltagstönen, Geräuschen, Tonaufnahmen einzelner Teilnehmer jeweils eine Komposition erstellen, die er in individuelle Klangpostkarten „steckt“. Die fertigen Karten sollen am 28.08., vor Ort von den Teilnehmern geöffnet werden.

 

Weitere Infos unter www.kunstwasserwerk.de


Ähnliche Beiträge

Leichenfund im Schweriner Pfaffenteich

Am gestrigen Morgen entdeckten gegen 06.45 Uhr zwei junge Frauen einen leblosen Körper im Pfaffenteich. Polizei und Feuerwehr eilten zum Einsatzort. Durch die Kameraden der Berufsfeuerwehr wurde eine weibliche Leiche aus dem Wasser geborgen. Bei der Person handelt es sich um eine 68-jährige Frau aus Boizenburg. Es gibt derzeit keine Hinweise auf eine Straftat. Eine […]

Schweriner Light Ride-Motorraddemo

Am 31.08.2019 findet die »Schweriner Light Ride-Motorraddemo« für krebskranke und sozial schwache Kinder statt. Erwartet werden ca. 300 Teilnehmer, die gegen 20.00 Uhr vom Treffpunkt »Berta-Klingberg-Platz« aus durch die komplette Innenstadt fahren werden. Der Aufzug kann eine Länge bis 2 km erreichen. Ziel und Ende der Demo ist das Südufer des Pfaffenteiches. Die geplante Ankunft […]

Einbruch in Getränkemarkt in Schwerin

In der Nacht vom 13.12.2018 zum 14.12.2018 brachen unbekannte Täter in den Getränkemarkt des Einkaufs- und Gewerbezentrum KÖPMARKT in Schwerin ein. In der Folge brachen sie einen Tresor aus der Verankerung und entfernten sich mit dem Diebesgut in unbekannte Richtung. Die Polizei bittet um Mithilfe. Wer Beobachtungen gemacht hat und sachdienliche Hinweise geben kann, wird […]