6.200 Euro für Schweriner Nachwuchsathleten

Sparkasse übergibt Förderung an Eliteschule – Volleyballerin Denis Hanke als „Eliteschülerin des Jahres 2010“ ausgezeichnet

Im Rahmen der Jahresversammlung des Fördervereins des Schweriner Sportgymnasiums überreichte Sparkassen-Vorstandsvorsitzender Diedrich Baxmann einen Förderscheck in Höhe von 6.200 Euro an den Schulleiter Albrecht Tischendorf. Gleichzeitig wurden die besten Sportlerinnen und Sportler des Schuljahres 2009/2010 und deren Trainer für ihr erfolgreiches Abschneiden bei deutschen und internationalen Wettkämpfen ausgezeichnet.

Über den Titel „Eliteschülerin des Sports 2010“ konnte sich in diesem Jahr in Schwerin die Volleyballerin Denise Hanke freuen. Denn zum zweiten Mal haben der Deutsche Olympische Sportbund (DOSB) und die Sparkassen-Finanzgruppe an jeder der 40 Eliteschulen des Sports in Deutschland eine Sportlerin bzw. einen Sportler für eine Sonderehrung ausgewählt. „In diesem Jahr wurde Denise Hanke ausgezeichnet. Sie hat nicht nur in der Schule durch gute Leistungen überzeugt, sondern auch  im Volleyball große Erfolge gefeiert“, so Baxmann. „Von Fachjournalisten und Trainern wurde Denise in der Saison 2008/2009 zur besten Zuspielerin und Aufschlagsspielerin gewählt. Mit dem Schweriner SC wurde sie 2009 Deutscher Meister und erreichte mit der Nationalmannschaft bei der Weltmeisterschaft 2010 in Japan den siebten Platz“, so Schulleiter Abrecht Tischendorf.

Jahrelanges, gezieltes Training ist eine wichtige Voraussetzung für diese Erfolge. Aufgrund des einzigartigen Verbundsystems aus Schule, Leistungssport und Internat, welches das Sportgymnasium Schwerin als „Eliteschule des Sports“ auszeichnet, können diese Erfolge garantiert werden. Nur unter diesen Bedingungen erhalten die jungen Talente die Möglichkeit sich auf die hohen sportlichen Anforderungen vorzubereiten sowie einen qualifizierten Bildungsabschluss zu erlangen.

Bereits seit 1998 trägt die Schule diesen Titel und wird seither jährlich von der Sparkassen-Finanzgruppe unterstützt. „Mit der Förderung durch die Sparkasse werden maßgeblich die Trainings- sowie auch die Ausbildungsbedingungen am Sportgymnasium optimiert. Denn die jungen Sportler sollen nicht nur sportlich, sondern auch schulisch die bestmögliche Ausbildung erhalten“, so Baxmann.

Dass sich diese gute Ausbildung auszahlt, zeigt sich auch bei Olympischen Spielen und Weltmeisterschaften. Viele der deutschen Olympiasieger und Weltmeister begannen ihre Sportlerkarriere in einer Eliteschule des Sports. Bei den Olympischen Spielen in Peking 2008 waren nahezu 40 Prozent der deutschen Medaillengewinner gegenwärtige oder ehemalige Eliteschüler.

Zu den „Eliteschulen“ des Sports“
Das Prädikat „Eliteschule des Sports“ wird vom Deutschen Olympischen Sportbund (DOSB) an die Fördereinrichtungen im kooperativen Verbund von Leistungssport, Schule und Wohnen für einen vierjährigen Zeitraum verliehen. Bundesweit gibt es derzeit 40 Spezialschulen mit unterschiedlichen Schwerpunktsportarten. Die Sparkassen-Finanzgruppe fördert das Projekt seit seiner Gründung 1997. Damit sind die Sparkassen der erste Sponsor, der nicht nur die aktuelle Olympiamannschaft unterstützt, sondern systematisch auch zur Entwicklung und zum Aufbau des deutschen Teams beiträgt.

Die Tote im Pfaffenteich. Schwerin-Krimi: Nora Graf 1
Preis: € 12,06 Mehr Info: Amazon* Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Zuletzt aktualisiert am 20. November 2022 um 23:50 . Wir weisen darauf hin, dass sich hier angezeigte Preise inzwischen geändert haben können. Alle Angaben ohne Gewähr.

Scroll to Top