Skip to main content

Schwerin-NEWS.de Nachrichten-Archiv

Arbeitskreis der Stadtfraktion Die Linke berät zur Situation der WGS

Zu einem Informationsgespräch trafen sich am Montagabend die Mitglieder des Arbeitskreises Wirtschaft der Stadtfraktion Die Linke und der Geschäftsführer der Wohnungsgesellschaft Schwerin Guido Müller.

Dabei wurden die wirtschaftliche Situation des städtischen Wohnungsunternehmens, die Situation am Schweriner Wohnungsmarkt, städtebauliche Entwicklungen, die Herausforderungen im Angesicht einer weiterhin schrumpfenden Einwohnerzahl und die vom Innenministerium geforderte Abführung von Geldern an den städtischen Haushalt diskutiert.

„Der WGS ist es in den letzten Jahren erfreulicherweise durch umfangreiche Maßnahmen im Rahmen eines Unternehmenssicherungskonzeptes gelungen, die Gesellschaft zu stabilisieren. Sie hat es wie andere Mitbewerber auch mit einer weiterhin schwierigen Situation am Wohnungsmarkt zu tun. Die Landeshauptstadt Schwerin verliert pro Jahr ca. 500 Einwohner und am Markt stehen ca. 8000 Wohnungen leer. Die Mieten in Schwerin sind im Durchschnitt der letzten 10 Jahre kaum gestiegen, was für den Geldbeutel der Bewohner erfreulich, für das Unternehmen aber durchaus schwierig ist. Die künftigen Aufgaben werden darauf ausgerichtet sein müssen, attraktive Angebote an die Generation 50+ zu machen und junge Leute durch neue Formen des Zusammenwohnens für die WGS zu gewinnen. Leerstehende Häuser werden auch weiterhin vom Markt genommen oder saniert werden müssen. Vereinzelt muss auch über Neubauten in attraktiver Lage nachgedacht werden. All dies geht aber nur dann, wenn der schwierige Spagat zwischen der Erhaltung der Leistungsfähigkeit des Unternehmens und der Notwendigkeit einer Abführung an den städtischen Haushalt vernünftig gestaltet wird, so Henning Foerster, stellvertretender Fraktionsvorsitzender und Arbeitskreisleiter der Stadtfraktion Die Linke.“


Ähnliche Beiträge

UB-Fraktion begrüßt B-Plan-Vorhaben „Warnitzer Feld“

Städtische Infrastruktur muss mit Einwohnerentwicklung Schritt halten Die Fraktion UNABHÄNGIGE BÜRGER unterstützt die Pläne für den Bebauungsplan Nr. 118 „Warnitzer Feld“. Trotz Bedenken gegen die anhaltendenden Flächenversiegelungen in der Stadt hat die Fraktion dem Aufstellungsbeschluss in der letzten Sitzung des Hauptausschusses vor der Sommerpause zugestimmt. Die Nachfrage nach Bauland in der Landeshauptstadt sei anhaltend hoch. […]

Polizei weckte betrunkenen Autofahrer in Wittenförden

In Wittenförden hat die Polizei am frühen Donnerstagabend einen betrunkenen Autofahrer am Steuer seines Wagens wecken müssen. Der Autofahrer hatte an einem Straßenrand angehalten und war dort eingeschlafen. Die durch eine Zeugin informierte Polizei klopfte dann an die Seitenscheibe des Autos und weckte den sichtlich betrunkenen 61-jährigen Fahrer, der aufgrund seines Zustandes nicht mehr in […]

Betrunkener Radfahrer greift Polizeibeamte an

Am 27.03.2020 gegen 18:30 Uhr wurde der Schweriner Polizei ein Radfahrer in der Körnerstraße gemeldet, welcher offensichtlich nicht in der Lage war, sein Rad sicher zu führen. Der 44-Jährige Deutsche stürzte mit dem Rad und entfernte sich anschließend fußläufig mit seinem Fahrrad. In der Folge schob der 44-Jährige sein Fahrrad mutwillig in zwei parkende PKW, […]