Skip to main content

Schwerin-NEWS.de Nachrichten-Archiv

Ausstellung „Neofaschismus in Deutschland“ in Schwerin zu sehen

Nach dem großen Erfolg der ersten Ausstellung „Neofaschismus in Deutschland“ hat die Vereinigung der Verfolgten des Naziregimes/Bund der Antifaschisten (VVN/BdA) diese Ausstellung völlig neu aufgebaut.

Vom 31. Oktober bis zum 11. November 2005 wird sie erneut in Schwerin, Großer Moor 38 (vormals Stadtgeschichtsmuseum) durch den VVN/BdA Schwerin zusammen mit der Civitas -Netzwerkstelle beim Schweriner Jugendring e.V. gezeigt.

Die Ausstellung ist Montag bis Freitag von 14.00 – 17.00 Uhr geöffnet, sowie nach Absprache für Schulklassen, Gruppen und Einzelpersonen am Vormittag und am Wochenende.

Die offizielle Eröffnung der Ausstellung findet am Dienstag, den 01.November 2005 um 15.00 Uhr statt.

Diese Ausstellung zeigt in 5 Teilen den Neofaschismus in unserer täglichen Welt.

Nach zwei Tafeln Einleitung folgt der umfangreiche zweite Teil: Beginnend mit dem zentralen Element der „Volksgemeinschaft“ wird auf zehn Tafeln der „Glaube“ des Neofaschismus dargestellt. Durch eine Mischung von Versprechungen und Appellen an niedere Instinkte sollen „Massen“ in ein verbrecherisches politisches Gesamtkonzept eingebunden werden. Im unteren Abschnitt der Tafeln wird jeweils der Vergleich mit der Ideologie des historischen Faschismus gezogen.

Es folgt im dritten Teil auf neun Tafeln beginnend mit „Die Führer“, eine Darstellung der organisatorischen Struktur des Neofaschismus. Verstärkte Beachtung wird der sich ausbreitenden faschistischen Symbolik und Ideologie in verschiedenen Jugend- und Musiksubkulturen gewidmet.

Im vierten Teil wird der Blick auf Zusammenhänge und Hintergründe erweitert, ohne die der Neofaschismus gar nicht zu verstehen ist. Rassismus und Ausländerfeindlichkeit, Antisemitismus und antigewerkschaftliche Hetze sind Elemente gesellschaftlichen Wirkens, die den Boden für den Neofaschismus bereiten.

Im abschließenden fünften Teil – Gegenstrategien – werden Anregungen für den Kampf gegen Neofaschismus gegeben. Dabei wird aufgezeigt, dass es sehr unterschiedliche Möglichkeiten gibt, sich zu engagieren und dass Toleranz und Zusammenarbeit die Grundlage des Erfolgs sind.


Ähnliche Beiträge

Einbruch in Getränkemarkt in Schwerin

In der Nacht vom 13.12.2018 zum 14.12.2018 brachen unbekannte Täter in den Getränkemarkt des Einkaufs- und Gewerbezentrum KÖPMARKT in Schwerin ein. In der Folge brachen sie einen Tresor aus der Verankerung und entfernten sich mit dem Diebesgut in unbekannte Richtung. Die Polizei bittet um Mithilfe. Wer Beobachtungen gemacht hat und sachdienliche Hinweise geben kann, wird […]

Einbruch in Friedrichthal

Die Hausbewohner befanden sich mehrere Tage im Urlaub. Als sie am 11.12.18 in den Abendstunden zurückkehrten, gab es ein böse Überraschung. Durch gewaltsames Aufhebeln der Terrassentür verschafften sich Einbrecher Zutritt ins Haus. Sie durchwühlten alle Räumlichkeiten, verschlossene Zimmertüren wurden gewaltsam aufgebrochen. Nach ersten Erkenntnissen wurde nichts entwendet. Vor Ort konnten Spuren gesichert werden. Die Polizei […]

Tödlicher Verkehrsunfall in Schwerin

Am Freitagabend, dem 07.12.2018, kam es gegen 17:00 Uhr in der Hamburger Allee in Schwerin zu einem Verkehrsunfall. Dabei kollidierte ein Pkw Seat aus Schwerin mit einem 74-jährigen Fußgänger. Dieser verstarb noch an der Unfallstelle. Der 39-jährige Fahrzeugführer blieb unverletzt. Dieser war nach ersten Ermittlungen zum Unfallzeitpunkt alkoholisiert. Am Fahrzeug entstand Sachschaden in unbekannter Höhe. […]