Skip to main content

Schwerin-NEWS.de Nachrichten-Archiv

„Black Ice“: Dokumentarfilm im Komplex

Die Geschichte der Greenpeace Arctic 30

(c) greenpeaceSchwerin – Am Donnerstag, den 12. November zeigt die Greenpeace Ortsgruppe Greifswald-Stralsund im Rahmen der Entwicklungspolitischen Tage um 19 Uhr im Komplex, Pfaffenstraße 4, den Dokumentarfilm Black Ice. In dem Film von Maarten van Rouvenoy geht es um die Vorgänge rund um den Greenpeace Protest gegen den russischen Ölkonzern 2013, die Verhaftung der Aktivisten und den weltweiten Protest gegen ihre Inhaftierung. „Wir denken, dass es gesellschaftliches Engagement und auch zivilen Ungehorsam braucht, um größeren Konzernen Grenzen zu setzen“, sagt Romy Plonus von Greenpeace Greifswald. „Das Beispiel aus dem Film zeigt einen besonders drastischen Fall, bei dem der Staat die private Wirtschaft schützt, sogar mit Waffengewalt. Auch wenn die Situation in Deutschland besser ist, ist die Kriminalisierung von Protest doch eine ernstzunehmende Gefahr.“

Mit dem Film will die Greenpeace-Gruppe Leute erreichen, die sich für umweltpolitische Themen interessieren, sich möglicherweise auch gemeinsame Arbeit vorstellen können. In Schwerin gibt es (noch) keine Greenpeace Ortsgruppe, aber das kann sich ja ändern. Die Ortsgruppe Greifswald-Stralsund ist eine von 100 GREENPEACE-Gruppen in Deutschland. Gemäß den Grundsätzen von Greenpeace arbeiten wir gewaltfrei, parteipolitisch unabhängig und international orientiert.

Hintergrund
Die Entwicklungspolitischen Tage sind eine Veranstaltungsreihe mit 114 Veranstaltungen an 23 Orten in ganz Mecklenburg-Vorpommern. An der Konzeption und Umsetzung des Projektes sind mehr als 40 Vereine und Initiativen beteiligt, die Landeskoordination liegt beim Eine-Welt-Landesnetzwerk Mecklenburg-Vorpommern. Das Bundesministerium für Entwicklung, der Kirchliche Entwicklungsdienst der Nordkirche, die Norddeutsche Stiftung für Umwelt und Entwicklung und die Stiftung Nord-Süd-Brücken finanzieren das Projekt.


Ähnliche Beiträge

UB-Fraktion begrüßt B-Plan-Vorhaben „Warnitzer Feld“

Städtische Infrastruktur muss mit Einwohnerentwicklung Schritt halten Die Fraktion UNABHÄNGIGE BÜRGER unterstützt die Pläne für den Bebauungsplan Nr. 118 „Warnitzer Feld“. Trotz Bedenken gegen die anhaltendenden Flächenversiegelungen in der Stadt hat die Fraktion dem Aufstellungsbeschluss in der letzten Sitzung des Hauptausschusses vor der Sommerpause zugestimmt. Die Nachfrage nach Bauland in der Landeshauptstadt sei anhaltend hoch. […]

Polizei weckte betrunkenen Autofahrer in Wittenförden

In Wittenförden hat die Polizei am frühen Donnerstagabend einen betrunkenen Autofahrer am Steuer seines Wagens wecken müssen. Der Autofahrer hatte an einem Straßenrand angehalten und war dort eingeschlafen. Die durch eine Zeugin informierte Polizei klopfte dann an die Seitenscheibe des Autos und weckte den sichtlich betrunkenen 61-jährigen Fahrer, der aufgrund seines Zustandes nicht mehr in […]

Betrunkener Radfahrer greift Polizeibeamte an

Am 27.03.2020 gegen 18:30 Uhr wurde der Schweriner Polizei ein Radfahrer in der Körnerstraße gemeldet, welcher offensichtlich nicht in der Lage war, sein Rad sicher zu führen. Der 44-Jährige Deutsche stürzte mit dem Rad und entfernte sich anschließend fußläufig mit seinem Fahrrad. In der Folge schob der 44-Jährige sein Fahrrad mutwillig in zwei parkende PKW, […]