Skip to main content

Schwerin-NEWS.de Nachrichten-Archiv

Familien feiern trot Regenwetter mit dem Schweriner Bündnis für Familie

Mit bunten Farben, gemütlichen Oasen und spannenden Experimenten haben am vergangenen Samstag Kinder, Väter, Mütter, Omas, Opas und alle Familieninteressierte dem nassen Wetter getrotzt und einen fröhlichen Familientag gefeiert.

Unter dem bundesweiten Motto „Wir gewinnen mit Familie“ haben die Organisatoren und Unterstützer gemeinsam mit dem Schweriner Bündnis für Familie Groß und Klein, Jung und Alt zu den Veranstaltungen am Berliner Platz, am Nordufer des Lankower Sees und in die Möllner Straße gelockt.

Familientag in der Kita Auch, wenn die meisten mit viel Liebe vorbereiteten Aktionen im Freien ausfallen mussten, konnten die Familien viel gemeinsam erleben, erfahren und ausprobieren. Doch auch unter den schützenden Dächern des Stadtteiltreffs „Eiskristall“ vom Verein „Die Platte lebt“ am Berliner Platz oder der Kindertagesstätte „Anne Frank“ in der Möllner Straße ging es dabei vor allem für die Kinder manchmal feucht her, wenn bei Experimenten zum Beispiel die „schwimmende Kerze“ oder der „sinkende Luftballon“ getestet wurden.  „Die Kinder sind mit Begeisterung dabei“, sagte die Netzwerkkoordinatorin vom „Haus der kleinen Forscher“, Rosemarie Kaminski, während der kleine Heja eine blaue Heftzwecke in ein schwimmendes Boot verwandeln ließ. Im „Eiskristall“ gab es aber nicht nur  – unterstützt vom Verein „Lokale Agenda 21“ – Experimente für kleine und große Besucher. Der Sportverein „Makkabi“ sorgte unter den lustigen Augen des Clown Panko bei kostenlosem Kaffee, Saft und Kuchen ebenfalls für einen fröhlichen Familiennachmittag.

Den hatten auch die Familien, die ans Nordufer des Lankower Sees gekommen waren. Dort zeigte die SKG Blau-Gelb Karnevalsgesellschaft wie fantasievoll Gesichter geschminkt werden und wie farbenprächtig die Kostüme sein können. Mit turbulenten Tänzen bewiesen die Schweriner Karnevalisten zudem, dass die Jugend bei der SKG Blau-Gelb ganz schön ins Schwitzen geraten kann. „Ich habe die Gelegenheit genutzt und bin mit den Gästen über das Thema Familienfreundlichkeit in Schwerin ins Gespräch gekommen“, erklärte die Stadtvertreterin Susanne Herweg, die unterstützt von der AOK zum Familientag an den Lankower See eingeladen hatte. Susanne Herweg: „Letztlich waren sich alle einig, dass ein solcher Familientag gut und richtig ist.“

Zu diesem Schluss sind auch die Macherinnen und Mitmacher der Familienaktionen in der Kita „Anne Frank“, die ebenfalls von der AOK, dem Kompetenzzentrum für Menschen mit Hör- und Sehbehinderungen und dem Familienzentrum der Bundeswehr unterstützt wurde, gekommen. Mit spannenden Experimenten zum Hören und Verstehen, mit lustigen Spielen zum Bewegen und Spaßhaben sowie mit Wissenswertem zu Medien in Kinderhand haben dort Familien einen tollen Tag gemeinsam erleben können.  Den Kindern war dann auch auf der Hüpfburg der Regen ganz egal.

„Ob beim Bauen, Experimentieren, Probieren in der Wohlfühloase oder beim Schminken, alle waren gemeinsam aktiv“, resümiert Christine Dechau, Koordinatorin des Schweriner Bündnisses für Familie. „ Ich denke, wir sollten vor allem den Mitarbeitern der Einrichtungen danken, aber auch den vielen Familien selbst, die sehr liebevoll den Familientag mit gestaltet haben.“ Sie können sich jetzt schon auf die nächste größere Veranstaltung des Schweriner Bündnisses für Familie freuen, wenn das Bündnis am 16. Oktober 2010 einlädt zum Aktionstag „Zeit für Familie“.

Foto: cd


Ähnliche Beiträge

UB-Fraktion begrüßt B-Plan-Vorhaben „Warnitzer Feld“

Städtische Infrastruktur muss mit Einwohnerentwicklung Schritt halten Die Fraktion UNABHÄNGIGE BÜRGER unterstützt die Pläne für den Bebauungsplan Nr. 118 „Warnitzer Feld“. Trotz Bedenken gegen die anhaltendenden Flächenversiegelungen in der Stadt hat die Fraktion dem Aufstellungsbeschluss in der letzten Sitzung des Hauptausschusses vor der Sommerpause zugestimmt. Die Nachfrage nach Bauland in der Landeshauptstadt sei anhaltend hoch. […]

Polizei weckte betrunkenen Autofahrer in Wittenförden

In Wittenförden hat die Polizei am frühen Donnerstagabend einen betrunkenen Autofahrer am Steuer seines Wagens wecken müssen. Der Autofahrer hatte an einem Straßenrand angehalten und war dort eingeschlafen. Die durch eine Zeugin informierte Polizei klopfte dann an die Seitenscheibe des Autos und weckte den sichtlich betrunkenen 61-jährigen Fahrer, der aufgrund seines Zustandes nicht mehr in […]

Betrunkener Radfahrer greift Polizeibeamte an

Am 27.03.2020 gegen 18:30 Uhr wurde der Schweriner Polizei ein Radfahrer in der Körnerstraße gemeldet, welcher offensichtlich nicht in der Lage war, sein Rad sicher zu führen. Der 44-Jährige Deutsche stürzte mit dem Rad und entfernte sich anschließend fußläufig mit seinem Fahrrad. In der Folge schob der 44-Jährige sein Fahrrad mutwillig in zwei parkende PKW, […]