Skip to main content

Schwerin-NEWS.de Nachrichten-Archiv

Fußball-WM 2010: Vor dem deutsch-spanischen WM-Halbfinale

Public Viewing auf der Freilichtbühne / Erstes Halbfinale: Holland dank Abseitstor gegen Uruguay im Finale

Public Viewing auf der FreilichtbühneWenn Deutschland mindestens das Halbfinale schaffte und das erreichte das DFB-Team zwölfmal, mehr als jedes andere Team – waren es immer große Spiele. Gegen die Tschechoslowakei, den späteren Vize-Weltmeister, gab es 1934 nach großem Kampf ein 1:3. 1954, beim „Wunder von Bern“, fegten Helmut Rahn & Co., im Halbfinale die einstige österreichische Wunder-Elf mit 6:1 vom Platz. 1958 musste in einem extrem kampfbetontem Spiel eine 1:3-Niederlage gegen Gastgeber Schweden hingenommen werden. 1966 konnten auch Lew Jaschins Paraden den Erfolg von Deutschland-West über die Sowjetunion beim 2:1 nicht verhindern. Im denkwürdigen Halbfinale von 1970 musste sich das deutsche Team in einem hoch dramatischen Spiel Italien mit 3:4 nach Verlängerung geschlagen geben. 1974 gab es kein echtes Halbfinale – nur zwei Vierer-„Zwischenrunden“-Gruppen.
In der Gruppe A spielten die Niederlande, Brasilien, die DDR und Argentinien. In der Gruppe B die Bundesrepublik, Polen, Schweden und Jugoslawien – dabei gewannen die Westdeutschen alle Spiele und gewannen auch das Finale. Die DDR mit Gerd Kische und Joachim Streich aus Rostock wurde Sechste.

Bei der WM 1982 wurde dann wieder ein denkwürdiges Halbfinale gespielt: Deutschland gegen Frankreich. 1:1 stand es nach 90 Minuten, in der Verlängerung führten die Franzosen bereits mit 3:1, dann doch noch der deutsche Ausgleich – und im Elfmeterschießen jubelten die DFB-Kicker. Dieses Halbfinales wurde bei den WM 1986 wiederholt. Dieses Mal gewann Deutschland nach 90 Minuten mit 2:0.

In der Runde der besten Vier der goldenen WM 1990 wurde den Engländern im Elfmeterschießen der „Nerv geraubt“. 2002 konnte sich Deutschland – dank Torwart-Titan Olli Kahn – mit 1:0 gegen das Überraschungsteam aus Südkorea durchsetzen. 2006 flüchtete Italien vor dem Elfmeterschießen mit zwei Toren kurz vor Ende der Verlängerung… Und nun ist Europameister Spanien der Gegner…

Auf der Freilichtbühne in Schwerin kann ab 20.30 Uhr mit gefiebert werden.

Zu Holland gegen Uruguay:

Bereits am 6. Juli gab es das erste Halbfinale… Uruguay, der Weltmeister von 1930/1950 und Olympiasieger von 1924/1928, gegen die Niederlande, den Vize-Weltmeister 1974/1978. Die Niederländer gewannen knapp mit 3:2, wobei das 2:1 von Wesley Sneijder aus Abseitsposition erzielt wurde. Wieder einmal, bei dieser WM anscheinend die Negativ-Regel, griff ein Referee entscheidend in den Spielverlauf ein – zu Lasten von Uruguay, dem ersten Titelträger der Fußball-WM-Geschichte!

Marko Michels

Foto: Auf der Freilichtbühne geht es am 7.Juni fußballsportlich wieder hoch her. (Michels)


Ähnliche Beiträge

UB-Fraktion begrüßt B-Plan-Vorhaben „Warnitzer Feld“

Städtische Infrastruktur muss mit Einwohnerentwicklung Schritt halten Die Fraktion UNABHÄNGIGE BÜRGER unterstützt die Pläne für den Bebauungsplan Nr. 118 „Warnitzer Feld“. Trotz Bedenken gegen die anhaltendenden Flächenversiegelungen in der Stadt hat die Fraktion dem Aufstellungsbeschluss in der letzten Sitzung des Hauptausschusses vor der Sommerpause zugestimmt. Die Nachfrage nach Bauland in der Landeshauptstadt sei anhaltend hoch. […]

Polizei weckte betrunkenen Autofahrer in Wittenförden

In Wittenförden hat die Polizei am frühen Donnerstagabend einen betrunkenen Autofahrer am Steuer seines Wagens wecken müssen. Der Autofahrer hatte an einem Straßenrand angehalten und war dort eingeschlafen. Die durch eine Zeugin informierte Polizei klopfte dann an die Seitenscheibe des Autos und weckte den sichtlich betrunkenen 61-jährigen Fahrer, der aufgrund seines Zustandes nicht mehr in […]

Betrunkener Radfahrer greift Polizeibeamte an

Am 27.03.2020 gegen 18:30 Uhr wurde der Schweriner Polizei ein Radfahrer in der Körnerstraße gemeldet, welcher offensichtlich nicht in der Lage war, sein Rad sicher zu führen. Der 44-Jährige Deutsche stürzte mit dem Rad und entfernte sich anschließend fußläufig mit seinem Fahrrad. In der Folge schob der 44-Jährige sein Fahrrad mutwillig in zwei parkende PKW, […]