Gründung der Selbsthilfegruppe „Hören mit BAHA“

„Wie bitte? BAHA was ist das?“ fragen Sie sich jetzt bestimmt. BAHA steht für den englischen Begriff „Bone Anchord Hearing Aid“ und bedeutet soviel wie „Knochenverankertes Hörgerät“.

Hören mit BAHADas BAHA gehört zu den Teilimplantierten Hörgeräten, wobei die Schallwellen von einem Gerät an eine Titanfixtur übertragen werden, die im Schädelkochen über dem Ohr verankert ist. Der Schall wird so über den Knochen an das Innenohr weitergeleitet.
Diese Hörhilfe bietet eine Alternative zu herkömmlichen Hörgeräten bei einer Vielzahl von seltenen Erkrankungen. Wir sind zwei junge BAHA-Trägerinnen aus Schwerin und wissen aus eigener Erfahrung, dass diese Art der Hörhilfe wenig bekannt ist und es somit lange Wege braucht, um umfangreiche Informationen zu bekommen. Deshalb suchen wir Austausch mit Menschen, die bereits mit einem BAHA versorgt sind, mit ratsuchenden Hörgeschädigten, welche sich mit dem Gedanken einer BAHA-Versorgung tragen und Interessierten.
Das Ziel der Selbsthilfegruppe ist es, eine Plattform für Aufklärung zu einer Versorgung mit BAHA bereitzustellen. Dabei möchte sie immer auf die individuellen Erkrankungen der Betroffenen eingehen. Weiterhin steht der Erfahrungsaustausch unter Betroffenen, Ärzten und Akustikern im Mittelpunkt.
Am 09. November 2007 findet das Gründungstreffen um 16.00 Uhr der Selbsthilfegruppe in Schwerin Speiltordamm 9 statt. Weitere Treffen sind jeden 2. Freitag im ungeraden Monat geplant. Wir laden Sie herzlich dazu ein, an einem dieser Treffen teilzunehmen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Kontaktstelle für Selbsthilfegruppen, Spieltordamm 9, 19055 Schwerin unter der Telefonnummer 0385/3924333.

Anke Holst
Franziska Riedel


Produkttipps

Nach oben scrollen