Im Fokus: Der Tanzsportverein Blau-Gelb Schwerin

Nachgefragt bei Pressewartin Heike Schadowsky

Das Jahr 2013 ist ein Jahr des Tanzsportes. Zahlreiche regionale, nationale und internationale Meisterschaften gab es schon und finden noch statt. Auch bei den „World Games“ 2013 in Cali, den Weltspielen in den nicht-olympischen Sportarten, war der Tanzsport vertreten. Dort gewannen Gabriele Pasquale Goffredo/Anna Matus aus Moldawien im Latein-Wettbewerb, Benedetto Ferruggia/Claudia Köhler im Standard-Contest und Adriana Avila Molina/Jefferson Andres Benjumea Merolanda (Kolumbien) in der Salsa –Entscheidung.

Daneben war tanzsportlich auch in Mecklenburg-Vorpommern viel los. Der Tanzsport hat hier ja bekanntlich seit Jahrzehnten eine feste Heimat. Zahlreiche Tanzsportvereine, ob in Schwerin, Rostock, Stralsund, Grimmen, Demmin, Greifswald oder Neubrandenburg, haben weit über die Grenzen des Landes einen ausgezeichneten Ruf. In diesem Jahr feiert das Tanzsportcentrum Schwerin sogar den 30. Geburtstag. Zu den erfolgreichen Vereinen der Landeshauptstadt gehört gleichwohl der Tanzsportverein Blau-Gelb Schwerin, welcher 2013 erneut begeistern konnte.

Nachgefragt bei Heike Schadowsky, Pressewartin des TSV Blau Gelb. Schadowsky über den Tanzsport allgemein, die Erfolge 2013 für ihren Verein und das kommende Tanz-Jahr 2014

„Der Spass am Tanzen steht im Vordergrund …“

Frage: Tanzen gilt als vermeintlich elitärer Sport und ist dennoch – glaubt man sportlichen Umfragen – „in“. Wie ist der Zuspruch, insbesondere beim Nachwuchs, in Schwerin – speziell bei Ihrem Verein?

Heike Schadowsky: Nun, das Wort „elitär“, glaube ich, ist etwas weit hergeholt. Natürlich ist auch dieser Sport ab einer gewissen Leistungsgruppe sehr kostenintensiv. Man investiert finanziell sehr viel, doch es gibt keine Preisgelder wie bei einigen anderen Sportarten. Dennoch denke ich, dass alleine die Eleganz und die Ästhetik dieses Sports einen großen Anteil in der Waagschale der Attraktivität haben.

Den einzigen kleinen Wehrmutstropfen, den man diesem Sport zuschreiben muss, ist die Abhängigkeit von einem Tanzpartner, insbesondere wenn es um die Männer geht. Tanzen an sich ist in Schwerin sehr gefragt und zwar für jede Altersgruppe. Selbstverständlich möchte nicht jeder zu einem Wettkampf, aber die Mehrzahl versteht schon die enorme Wichtigkeit der Zusammenhänge von Koordination, Motorik, Rhythmusgefühl, Raumorientierung und vielem mehr.
Der Spaß daran sollte aber meiner Meinung nach den größten Anteil haben, denn ohne Spaß kann man auch keine Leistung erzielen.

Frage: Der Tanzsport ist mittlerweile sogar im Programm der World Games, der Weltspiele in den nichtolympischen Sportarten, die 2013 in Cali ausgetragen wurden. Was wären aus Ihrer persönlichen Sicht gute Gründe, den Tanzsport „irgendwann“ ins olympische Programm aufzunehmen?
 
Heike Schadowsky: An der Anerkennung als olympische Disziplin arbeiten die Dachverbände ja schon ewig. Noch sieht man wahrscheinlich den hohen sportlichen Wert des Tanzens nicht so vordergründig, zumindest haben wir ja auch einen hohen künstlerischen Wert. Es sieht toll aus, wenn die Paare tanzen, aber sie lächeln ja auch noch dabei. Ist es also deswegen nicht anstrengend?

Wenn hier in der Zukunft mehr die sportlichen Aspekte (körperliche Leistung) zählen, dann werden wir es irgendwann schaffen, auch bei Olympia dabei zu sein. Die Teilnahme an den „World Games“ ist mit Sicherheit die Vorstufe dazu.

Frage: Zurück zum Tanzsportverein Blau-Gelb Schwerin Schwerin … Welche Herausforderungen warten 2013 noch auf die Tänzerinnen und Tänzer Ihres Vereines? An welchen Turnieren in M-V Ihre Tanz-Paare 2013 noch teil?

Enzo Skoppek & Zoé-Marlen Boche vom TSV Blau-Gelb Schwerin (Foto: privat)Heike Schadowsky: Leider haben wir derzeit zwar nur vier aktive Leistungssportpaare in den Turnierklassen, aber diese sind recht aktiv. Unser Paar Enzo Skoppek/Zoé-Marlen Boche (Junioren II B-Klasse) wird am 13. Oktober 2013 in Weißenfels an der Deutschen Meisterschaft in den Standardtänzen teilnehmen. Danach gibt es im November und Dezember noch die nächsten Turniere für die deutsche Rangliste in Rendsburg bei den „Baltic Youth Open“ und beim „Winter Dance Festival“ in Dortmund. Auch unser junges Paar Kim Wolf/Lisa Bobrowski (Junioren I C-Klasse) wird am Turnier „Baltic Youth Open“ in Rendsburg teilnehmen.

Die Breitensportpaare des Vereins freuen sich dann noch auf den DAK-Cup im November in Neubrandenburg und die dritte TMV-Trophy in Pasewalk, ebenfalls im November.

Frage: Blau-Gelb Schwerin hat nicht nur regional einen hervorragenden Ruf. Wie viele Tänzerinnen und Tänzer sind eigentlich bei Ihnen aktiv? Welche Erfolge wurden in den letzten neun Monaten gefeiert?

Kim Wolf & Lisa Bobrowski - Turnierpaar beim TSV Blau-Gelb (Foto: privat)Heike Schadowsky: Als Vereinsmitglieder zählen wir derzeit circa achtzig Personen jeglichen Alters. Davon sind ganz viele im Kinder- und Jugendbereich. Auch zahlreiche Ehepaare trainieren bei uns, aber nur als Hobby. Die meisten möchten sich einfach nur „aus Spass an der Freude“ mit den Gesellschaftstänzen befassen. Daher haben wir derzeit nur 4 aktive Turnierpaare und mehrere Breitensportpaare.

… Es wurden in diesem Jahr übrigens drei Landesmeistertitel und vier Vize-Landesmeistertitel erkämpft. Zweimal konnte ein Paar in diesem Jahr bereits an der Deutschen Meisterschaft teilnehmen, in den lateinamerikanischen Tänzen und in der Kombination über zehn Tänze. Zahlreiche weitere Final-Platzierungen sprechen für die Qualität der Paare.

Frage: Welche Ziele hat Ihr Verein 2014?

Heike Schadowsky: Das Jahr 2014 wird mit Sicherheit wieder ein spannendes Jahr. Zwei Turnierpaare wechseln in die höhere Altersgruppe, so dass neue Herausforderungen anstehen. Wir hoffen natürlich, dass wir weitere Paare für den Turniersport gewinnen können. Ein ganz wichtiger Punkt steht selbstverständlich immer zur Position: Wir brauchen viele Jungs im Alter ab sechs Jahren, damit noch mehr Mädchen einen richtigen Tanzpartner haben. Ansonsten wollen wir vor allem, wie schon genannt, Spass am Tanzen haben.

Vielen Dank und weiterhin beste tanzsportliche Erfolge!
Marko Michels

Zuletzt aktualisiert am 20. November 2022 um 23:09 . Wir weisen darauf hin, dass sich hier angezeigte Preise inzwischen geändert haben können. Alle Angaben ohne Gewähr.

Scroll to Top