„Integration durch Sport“

Am 23. September begingen Sportvereine in neun Städten Mecklenburg-Vorpommerns den bundesweiten „Tag der Integration“ und demonstrierten, dass Sport ein ideales Mittel der Verständigung unterschiedlicher Kulturen ist. In Schwerin hatte der Landessportbund mit dem Programm „Integration durch Sport“, dem Netzwerk Migration der Stadt Schwerin und dem Schweriner Fünf-Seen-Lauf e.V. den „Lauf der Nationen“ organisiert. Dabei waren alle Bewohner der Stadt aufgerufen, ihren Willen für ein friedliches Miteinader aller Menschen zu bekunden oder am Ziel, dem Schweriner Marktplatz, diese Läuferinnen und Läufer zu empfangen und mit ihnen ein buntes interkulturelles Rahmenprogramm zu erleben. Hier wurde gelebte Integration demonstriert, denn in diesen Vereinen trainieren seit Jahren Kinder verschiedener Nationalitäten miteinander und finden dies ganz selbstverständlich.

Gundula Horn,
Landeskoordinatorin
„Integration durch Sport“, LSB


Produkttipps

Nach oben scrollen