Skip to main content

Schwerin-NEWS.de Nachrichten-Archiv

Junge Musikerinnen und Musiker unterwegs in Tallinn

Landesjugendorchester präsentiert Konzertprogramm und Reiseeindrücke am 18. März

Nach seiner sehr erfolgreichen Winterarbeitsphase in Estland präsentiert das Landesjugendorchester MV, Botschafter der SOS-Kinderdörfer weltweit, am 18. März um 15 Uhr im Großen Haus des Mecklenburgischen Staatstheaters sein Konzertprogramm und Eindrücke von der Reise in Schwerins Partnerstadt Tallinn.

Unter künstlerischer Leitung von Andreas Schüller erarbeiteten die Jungen und Mädchen in einer Proben- und Konzertphase ein anspruchsvolles Programm aus den großen Werken der musikalischen Weltliteratur. Zu hören sind die Mittagshexe von Antonin  Dvorak, das Concertino für Posaune und Orchester von Ferdinand David und die Reformationssinfonie von Felix Mendelssohn-Bartholdy. Solist ist Florian Zerbaum (Stipendiat der Orchester-Akademie der Berliner Philharmoniker).

Seit April 2011 ist das Landesjugendorchester Mecklenburg-Vorpommern als Botschafter des Hilfswerkes der SOS-Kinderdörfer weltweit tätig. Die jungen Musikerinnen und Musiker machen mit verschiedenen Aktionen auf die Arbeit der SOS-Kinderdörfer aufmerksam und wirken somit als Fürsprecher für Kinder in Not. Zum ersten Mal wird auch der während der Reise entstandene Film vorgestellt, der über die Botschaftertätigkeit des Orchesters erzählt und Begegnungen im estnischen SOS-Kinderdorf dokumentiert.

Das Landesjugendorchester (LJO M-V) wird vom Landesmusikrat M-V getragen und vom Land Mecklenburg-Vorpommern gefördert. Es besteht aus 70-90 jungen Musikern zwischen 13 und 21 Jahren, größtenteils Schülern. Es wurde 1991 gegründet und bislang von Peter Aderhold, Hartmut Brüsch, Stefan Malzew und Peter Gülke künstlerisch geleitet.

Es konzertiert regelmäßig in Mecklenburg-Vorpommern und tritt bei den Festspielen MV auf und repräsentiert den musikalischen Spitzennachwuchs unseres Bundeslandes.

LJO


Ähnliche Beiträge

UB-Fraktion begrüßt B-Plan-Vorhaben „Warnitzer Feld“

Städtische Infrastruktur muss mit Einwohnerentwicklung Schritt halten Die Fraktion UNABHÄNGIGE BÜRGER unterstützt die Pläne für den Bebauungsplan Nr. 118 „Warnitzer Feld“. Trotz Bedenken gegen die anhaltendenden Flächenversiegelungen in der Stadt hat die Fraktion dem Aufstellungsbeschluss in der letzten Sitzung des Hauptausschusses vor der Sommerpause zugestimmt. Die Nachfrage nach Bauland in der Landeshauptstadt sei anhaltend hoch. […]

Polizei weckte betrunkenen Autofahrer in Wittenförden

In Wittenförden hat die Polizei am frühen Donnerstagabend einen betrunkenen Autofahrer am Steuer seines Wagens wecken müssen. Der Autofahrer hatte an einem Straßenrand angehalten und war dort eingeschlafen. Die durch eine Zeugin informierte Polizei klopfte dann an die Seitenscheibe des Autos und weckte den sichtlich betrunkenen 61-jährigen Fahrer, der aufgrund seines Zustandes nicht mehr in […]

Betrunkener Radfahrer greift Polizeibeamte an

Am 27.03.2020 gegen 18:30 Uhr wurde der Schweriner Polizei ein Radfahrer in der Körnerstraße gemeldet, welcher offensichtlich nicht in der Lage war, sein Rad sicher zu führen. Der 44-Jährige Deutsche stürzte mit dem Rad und entfernte sich anschließend fußläufig mit seinem Fahrrad. In der Folge schob der 44-Jährige sein Fahrrad mutwillig in zwei parkende PKW, […]