Skip to main content

Schwerin-NEWS.de Nachrichten-Archiv

Märchenausstellung mit Gruppenführungen

Führungen durch die Märchenausstellung im Schweriner Schloss

Am 16. Juli öffnete die wohl größte Märchenausstellung Norddeutschlands im Weinlaubsaal des Schweriner Schlosses. Zahlreiche Schweriner und Touristen nutzten bisher die Gelegenheit, im Schweriner Märchenschloss die Figuren der Kindheit wieder zu entdecken.

Märchenkita Krebsförden und das PetermännchenAuch die kleinen Schweriner sind von der Ausstellung begeistert. Wo kann man sonst so viele Märchenfiguren in einer traumhaften Kulisse erleben? Über zweihundert Figuren sind zu 35 Märchenszenen zusammen gestellt. Da knuspern Hänsel und Gretel am Hexenhaus; fragen die Zwerge, wer vom Tellerchen gegessen hat, ist der Kaiser in seinen prachtvollen Kleidern zu sehen und können Prinzessinnen bewundert werden.

Ein neues Angebot der Petermännchen Kulturfördergesellschaft: Kindergarten- und Hortgruppen sowie Schulklassen haben die Möglichkeit, in rund 30 Minuten dauernden Führungen in diese Märchenwelt einzutauchen und die von der Künstlerin Katrin Geilenkirchen geschaffenen Figuren und Szenen zu bestaunen. Sie erfahren dabei auch viel über ihnen noch nicht bekannte Märchen und Sagen der Region. Je nach Altersgruppe werden Figuren vorgestellt, Märchen erzählt und viele Informationen zu den Märchen und ihren Autoren gegeben. Und mit etwas Glück erscheint den Besuchern der Schweriner Schlossgeist, das Petermännchen. Es soll die Bösen bestrafen und die Guten belohnen. Für artige Kinder hat es auf jeden Fall Bonbons parat.

Möglich sind die Führungen jeweils dienstags, mittwochs und donnerstags um 10.00, 10.30, 11.00 oder 11.30 Uhr. Weitere Termine können vereinbart werden. Um rechtzeitige telefonische Anmeldung unter Tel. 0385-5 93 66 15 wird gebeten. Die Größe der Gruppe sollte nicht mehr als 10 bis 12 Kinder betragen, größere Gruppen sind in zwei hintereinander folgende Führungen zu teilen.

Foto: Kinder und Erzieherinnen der Märchenkita Krebsförden werden durch das Petermännchen und Hans-Joachim Falk durch die Ausstellung geführt.


Ähnliche Beiträge

Betrunkener Radfahrer greift Polizeibeamte an

Am 27.03.2020 gegen 18:30 Uhr wurde der Schweriner Polizei ein Radfahrer in der Körnerstraße gemeldet, welcher offensichtlich nicht in der Lage war, sein Rad sicher zu führen. Der 44-Jährige Deutsche stürzte mit dem Rad und entfernte sich anschließend fußläufig mit seinem Fahrrad. In der Folge schob der 44-Jährige sein Fahrrad mutwillig in zwei parkende PKW, […]

31-Jähriger widersetzt sich polizeilichen Maßnahmen und behauptet „Corona-Infektion“

Schwerin: Der beschuldigte Tunesier steht im Verdacht am 25.03.2020 gegen 10:45 Uhr im Stadtteil Lankow in einem Supermarkt einen räuberischen Diebstahl begangen zu haben. Im Zuge der Nahbereichsfahndung konnte der Beschuldigte sowie ein weiterer Tatverdächtiger (32-jähriger Tunesier) von den Beamten des Polizeihauptreviers Schwerin festgestellt werden. Die beiden Beschuldigten wurden durch die Beamten in Gewahrsam genommen. […]

Schmierfinken bei Lehmkuhlen erwischt

Schwerin: In den gestrigen frühen Abendstunden gingen der Bundespolizei zwei 18-jährige Schmierfinken ins Netz. Nachdem durch einen Lokführer einer Regionalbahn auf der Strecke Schwerin Hbf. – Hamburg Hbf. bekannt wurde, dass sich Personen auf einem Bahngebäude (Schalthaus) in der Nähe der Ortschaft Lehmkuhlen aufhalten sollen, konnten Bundespolizisten die beiden 18-jährigen nach der Absuche des Bereiches […]