„medlz“ nun doch dabei

Schweriner A-Cappella-Festival mit der beliebten Band


Die medlz: ''Mozart bis Mercury''Ein A-Cappella-Festival in Schwerin ohne die „medlz“. Das ist ja eigentlich ein No-Go. Aber lange Zeit sah es so aus, als hatten die Schweriner die wohl beste weibliche A-Cappella-Popband Europas gar nicht mehr auf dem Radar. Als würde die sechste Auflage des Festivals wieder ohne Maria Juch & Co. stattfinden. Aber inzwischen ist klar: Die „medlz“ sind am 17. September mit an Bord.

Im Interview: Maria Juch

„Sind und waren ein Teil des Festivals…“

 

Wie kam es dazu, dass ihr dieses Jahr nun doch wieder beim Festival dabei seid? Nach im April sah es ganz anders aus.

Maria: Viele, viele Stimmen wurden laut, dass wir Teil des Festivals waren und man uns wieder dabei haben möchte. Da ließen wir uns nicht zweimal bitten, denn wir lieben Schwerin und genießen neben dem alljährlichen Weihnachtskonzert auch gern ein „Open Air Konzert“ im Sommer.

Wie sieht eure Vorbereitung auf das Festival aus?

Maria: Wir spielen seit 2016 eine neue Show namens „von Mozart bis Mercury“. Diese ist sehr anspruchsvoll, da man uns auch mal klassisch hören kann. Das war intensive Vorbereitung genug. Lasst Euch überraschen.

Bis September ist noch viel Zeit. Was machen die medlz bis dahin?

Maria: Da gibt es einiges. Konzerte spielen, auf Festivals auftreten, für die neue Weihnachtsplatte im Studio stehen und zwei Wochen Urlaub an vier verschiedenen Orten machen.

Gerade ist Fußball-EM. Seid ihr Expertinnen und Zuschauer?

Maria: Naja, Experten sind wir wahrlich nicht. Wir lassen uns aber regelmäßig anstecken und lernen so immer mehr über Fußball…

Weitere Infos zu den „medlz“ unter www.medlz.de

M. Michels

Zuletzt aktualisiert am 20. November 2022 um 23:51 . Wir weisen darauf hin, dass sich hier angezeigte Preise inzwischen geändert haben können. Alle Angaben ohne Gewähr.

Scroll to Top