Neuer Ausbildungsberuf: Baugruppenmechaniker/-in

Die ersten Baugruppenmechaniker lernen in Greifswald

Eine junge Frau und sieben Junge Männer – das ist das erste Lehrjahr der Baugruppenmechaniker im BerufsBildungsWerk Greifswald. Diese acht Jugendlichen sind nicht nur in Foto: Stefanie SchneiderMecklenburg-Vorpommern sondern auch bundesweit die ersten, die sich als angehende Baugruppenmechaniker oder Baugruppenmeachnikerin bezeichnen können. „Wie der Name des Berufes es schon sagt, setzen wir Baugruppen für elektrische Geräte zusammen.“, so erklärt Toni Waskow den neuen Beruf. „Der Beruf ist sehr vielseitig. Wir arbeiten in der  Metall-, Mechanik-  und in der  Elektrotechnik.“ Am besten gefällt dem 20-jährigen aus Bad Doberan, dass er aus Halbleiterbauelementen wie Kondensatoren, Widerständen und Transistoren Schaltungen z.B. Ampelschaltungen bauen kann. Ausbildungsinhalte sind aber auch das Instandhalten und Warten von Betriebsmitteln, versorgungstechnischer Anlagen und Systemen sowie das Montieren und Demontieren von technischen Anlagen und Systemen.

Gerade diese Vielseitigkeit des durch die IHK anerkannten neuen Berufsbildes ermöglicht den Absolventen später besser Chancen auf dem Arbeitsmarkt. „Als Baugruppenmechaniker bedient man ein breites Arbeitsspektrum, so kann ein Absolvent in der Versorgungs- oder Umwelttechnik, im Metallbereich oder aber auch in der Elektrotechnik tätig werden.“, so Heidi Wiese, Ausbilderin des neuen Berufsbildes. Gerade auch im Bereich der erneuerbaren Energien sind die Aussichten für Baugruppenmechaniker gut. Erste praktische Erfahrungen sammeln die Jugendlichen während ihrer 3-jährigen Ausbildung so bei verschiedenen Wirtschaftsunternehmen aus den unterschiedlichen Branchen, auch im Bereich der Windkraftanlagen oder Solartechnik.

Zur feierlichen Übergabe der bundesweit ersten Ausbildungsverträge für Baugruppenmechaniker besuchte Ellen Grull am Donnerstag das BBW in der Greifswalder Pappelallee. Die Geschäftsführerin des Bereiches Aus- und Weiterbildung der IHK zu Neubrandenburg bedankte sich noch mal bei allen Mitwirkenden für die gute Zusammenarbeit zwischen der IHK, dem Berufsbildungsausschuss und dem BBW Greifswald, die diese neue Ausbildung nach § 66 BBiG ermöglichte.

Bereits jetzt steht schon der nächste Höhepunkt für die angehenden Baugruppenmechaniker an. Mitte März haben die Bauarbeiten für die neue Ausbildungshalle auf dem Gelände des BBW begonnen. Die 40 Meter lange Halle wird die Rahmenbedingungen der Baugruppenmechaniker ab September noch weiter verbessern. „Die Bedingungen vor Ort sind nirgendwo besser.“ Mit diesen Worten wünschte Ellen Grull den Auszubildenden viel Erfolg für die Berufsausbildung im BBW.

Zuletzt aktualisiert am 20. November 2022 um 23:09 . Wir weisen darauf hin, dass sich hier angezeigte Preise inzwischen geändert haben können. Alle Angaben ohne Gewähr.

Scroll to Top