Neuer Radelrekord zur BUGA nach Schwerin

Familie aus Wesel fährt eine Woche auf Drahtesel

Jürgen (53) und Dagmar (50) Terhorst aus Wesel sind 625 km mit dem Fahrrad nach Schwerin gereist. Um die Bundesgartenschau zu besuchen,haben die beiden sich auf einen langen Weg nach Mecklenburg-Vorpommern gemacht.
Familie Terhorst
Acht Tage waren beide unterwegs und haben neben Münster, Halle, Minden und Hannover auch Rast in Hitzacker und Parchim gemacht. Hier hat sich Familie Terhorst Zeit genommen, sich den BUGA-Außenstandort Parchim etwas näher anzuschauen. Der lange und anstrengende Weg hat sich geloht. „Wir sind sehr beeindruckt von der Natur. Wir haben Vögel gesehen, die wir bei uns nicht haben und nicht kennen, beeindruckend“, freut sich Dagmar Terhorst.

Gut angekommen ist die Ausschilderung der Radwege auf der 625 km zurückgelegten Strecke. „Verfahren haben wir uns nie, dafür waren die Wege zu gut ausgeschildert. Eine wunderbare Route an der Elbe und dem Störkanal entlang. Die Natur an den Strecken ist herrlich. Mecklenburg-Vorpommern  ist für einen Radurlaub optimal“, meint Jürgen Terhorst.

Auf dem Heimweg lässt sich Familie Terhorst mit dem Auto abholen.

Zuletzt aktualisiert am 20. November 2022 um 23:51 . Wir weisen darauf hin, dass sich hier angezeigte Preise inzwischen geändert haben können. Alle Angaben ohne Gewähr.

Scroll to Top