Skip to main content

Schwerin-NEWS.de Nachrichten-Archiv

OB begrüßt Stiftung Mecklenburg in der Landeshauptstadt

Schwerins Oberbürgermeisterin Angelika Gramkow hat am Montagabend die Stiftung Mecklenburg im Schleswig-Holstein-Haus Schwerin herzlich willkommen geheißen. Gramkow: „Ich freue mich, dass die Stiftung ihren Sitz in der Landeshauptstadt genommen hat und bin mir sicher, dass sie damit Schwerins Entwicklung  zur Kulturhauptstadt bereichern und weiter befördern  wird.“

Bereits in diesem Jahr wird es zwei Ausstellungen  im Schleswig-Holstein-Haus geben. Heute  Abend wird die Schau „Herrenhäuser im Wandel der Zeiten“ eröffnet, die die  Bau- und Wirtschaftsgeschichte von Gutshäusern in Mecklenburg beispielhaft dokumentiert. Im Anschluss daran sollen im April an gleicher Stelle wertvolle Kunstwerke aus dem Sammlungsschatz der Stiftung Mecklenburg gezeigt werden.

Die Stiftung Mecklenburg wurde 1973 durch Mitglieder der Landsmannschaft Mecklenburg in Ratzeburg gegründet, um in den Jahren der deutschen Teilung die Erinnerung an Mecklenburg wach zu halten. Seit der Wiedervereinigung widmete sie sich dem kulturellen Brückenschlag zwischen Mecklenburg-Vorpommern und Schleswig-Holstein. Im Mai 2007 beschloss der Stiftungsrat, den Sitz und die Sammlung bis 2010 von Ratzeburg nach Mecklenburg-Vorpommern zu verlegen.

Als Standorte ihres Wirkens sind neben Schwerin, Neustrelitz, Schloss Bothmer in Klütz und die Reuterstadt Stavenhagen sowie weiterhin Ratzeburg in Schleswig-Holstein vorgesehen. Der Verwaltungssitz der Stiftung wird sich nunmehr  im Seitenflügel des Schleswig-Holstein-Hauses Schwerin befinden. Neben dem Sitz der Geschäftsstelle ist dort eine Ausstellung zur Geschichte der Stiftung geplant. Darüber hinaus wird perspektivisch eine gemeinsame, an prominenter Stelle in Schwerin zu präsentierende Ausstellung zur Volkskunde aus den Beständen der Stiftung und der von Richard Wosssidlo  begründeten  Sammlung  entstehen.


Ähnliche Beiträge

Polizei weckte betrunkenen Autofahrer in Wittenförden

In Wittenförden hat die Polizei am frühen Donnerstagabend einen betrunkenen Autofahrer am Steuer seines Wagens wecken müssen. Der Autofahrer hatte an einem Straßenrand angehalten und war dort eingeschlafen. Die durch eine Zeugin informierte Polizei klopfte dann an die Seitenscheibe des Autos und weckte den sichtlich betrunkenen 61-jährigen Fahrer, der aufgrund seines Zustandes nicht mehr in […]

Betrunkener Radfahrer greift Polizeibeamte an

Am 27.03.2020 gegen 18:30 Uhr wurde der Schweriner Polizei ein Radfahrer in der Körnerstraße gemeldet, welcher offensichtlich nicht in der Lage war, sein Rad sicher zu führen. Der 44-Jährige Deutsche stürzte mit dem Rad und entfernte sich anschließend fußläufig mit seinem Fahrrad. In der Folge schob der 44-Jährige sein Fahrrad mutwillig in zwei parkende PKW, […]

31-Jähriger widersetzt sich polizeilichen Maßnahmen und behauptet „Corona-Infektion“

Schwerin: Der beschuldigte Tunesier steht im Verdacht am 25.03.2020 gegen 10:45 Uhr im Stadtteil Lankow in einem Supermarkt einen räuberischen Diebstahl begangen zu haben. Im Zuge der Nahbereichsfahndung konnte der Beschuldigte sowie ein weiterer Tatverdächtiger (32-jähriger Tunesier) von den Beamten des Polizeihauptreviers Schwerin festgestellt werden. Die beiden Beschuldigten wurden durch die Beamten in Gewahrsam genommen. […]