Rendezvous im Museum: historisches Streitgespräch am 15. Dezember

Charlotte von Mecklenburg-Strelitz und Friedrich der Große – Ein Schimpfgespräch mit Friederike Drinkuth und Frank Pergande

Beim letzten Rendezvous vor Weihnachten erleben die Besucher des Staatlichen Museums Schwerin zwei königliche Hoheiten: Charlotte von England und Friedrich den Großen.
Die Beiden sind sich im Leben nie begegnet. Wirklich nicht? Friederike Drinkuth, Kuratorin bei der Schlösserverwaltung von Mecklenburg-Vorpommern, und Frank Pergande, Redakteur der Frankfurter Allgemeinen Zeitung und Mitglied des Mirower Schlossvereins, behaupten etwas anderes. Ihr Dramolett „God Save The Queen“ ist eine wilde königliche Schimpftirade, in der sich die in Mirow bei Neustrelitz geborene Königin auch mal zu einem „oh, shit“ hinreißen lässt.

Friederike Drinkuth spielt die Königin, Frank Pergande den König in seinem letzten Lebensjahr. Dorotheus Graf Rothkirch, ebenfalls von der Schlösserverwaltung, erzählt die ganze Geschichte. Als Cäsar gastiert Herr Müller, ein Plüschhund. Gero Seelig wirft zu Beginn einen Blick  auf das Porträt der Königin von Thomas Gainsborough.

Im Staatlichen Museum Schwerin findet das Streitgespräch natürlich vor dem großen Bildnis der Königin Charlotte aus der Gainsborough-Schule  statt und ist würdiger Ausklang des Königin Charlotte Jahres, denn vor 250 Jahren wurde die Prinzessin aus Mecklenburg englische Königin.

Donnerstag, 15.12.2011 um 18 Uhr
Eintritt 5 € / ermäßigt 3.50 €
Das Staatliche Museum Schwerin hat donnerstags bis 20 Uhr geöffnet. Alle Ausstellungen, das Café KunstPause und der Museumsshop sind
geöffnet.

Zuletzt aktualisiert am 5. Oktober 2022 um 01:41 . Wir weisen darauf hin, dass sich hier angezeigte Preise inzwischen geändert haben können. Alle Angaben ohne Gewähr.

Scroll to Top