Skip to main content

Schwerin-NEWS.de Nachrichten-Archiv

Rendezvous im Schloss: Vortrag von Dr. Adina Rösch

„Das Burgschloss König Ludwig II. von Bayern auf dem Falkenstein“

Wie das Residenzensemble Schwerin sind die Königsschlösser Ludwigs II. von Bayern – darunter Schloss Neuschwanstein – für die Aufnahme in das UNESCO-Welterbe nominiert. Vor diesem Hintergrund wird Dr. Adina Christine Rösch am 7. Januar um 18 Uhr in der Historischen Bibliothek des Schweriner Schlosses (Lennéstraße 1, 19053 Schwerin) die aktuellen Forschungsergebnisse zum „Burgschloss König Ludwigs II. von Bayern auf dem Falkenstein“ vorstellen.

Die Faszination, die von König Ludwig II. von Bayern ausgeht, ist auch über 125 Jahre nach seinem Tod ungebrochen. Zu einem seiner letzten Bauvorhaben zählt Burgschloss Falkenstein, das er in den achtziger Jahren des 19. Jahrhunderts nahe Pfronten zu errichten beabsichtigte. Durch den jähen Tod des Königs 1886 blieb eines der beispielhaftesten Bauwerke des Bayernkönigs unverwirklicht.

Die Bedeutung und das Ausmaß des Schlossbauprojekts, das mit dem Tod des Königs im Jahr 1886 jäh endete, belegen rund 400 Entwürfe, Modelle, Gemälde, kunsthandwerkliche Objekte und Fotografien, von denen ein Großteil unter dem fürstlich thurn-und-taxischen Baurat Max Schultze entstanden sind. Anhand dieser Objekte lässt sich die Planungsgeschichte des Burgschlosses sowie sein Aussehen in den verschiedenen Planungsstadien rekonstruieren. Der Außenbau sowie mehrere Innenräume sollten gotisierend gestaltet werden. Einzig der projektierte Hauptraum – das Schlafgemach – wäre im byzantinischen Stil entstanden. In Ausstattung und Architektur gibt es für den Burgschlossbau unterschiedlichste Vorbilder; unter anderem die Hagia Sophia, den Eschenheimer Turm in Frankfurt oder eben auch Schloss Neuschwanstein.

„Das Burgschloss König Ludwig II. von Bayern auf dem Falkenstein“
Vortrag von Dr. Adina Rösch,
am 7.1.2015 um 18 Uhr,
in der Historischen Bibliothek im Schloss Schwerin
Der Eintritt kostet 3 Euro.


Ähnliche Beiträge

UB-Fraktion begrüßt B-Plan-Vorhaben „Warnitzer Feld“

Städtische Infrastruktur muss mit Einwohnerentwicklung Schritt halten Die Fraktion UNABHÄNGIGE BÜRGER unterstützt die Pläne für den Bebauungsplan Nr. 118 „Warnitzer Feld“. Trotz Bedenken gegen die anhaltendenden Flächenversiegelungen in der Stadt hat die Fraktion dem Aufstellungsbeschluss in der letzten Sitzung des Hauptausschusses vor der Sommerpause zugestimmt. Die Nachfrage nach Bauland in der Landeshauptstadt sei anhaltend hoch. […]

Polizei weckte betrunkenen Autofahrer in Wittenförden

In Wittenförden hat die Polizei am frühen Donnerstagabend einen betrunkenen Autofahrer am Steuer seines Wagens wecken müssen. Der Autofahrer hatte an einem Straßenrand angehalten und war dort eingeschlafen. Die durch eine Zeugin informierte Polizei klopfte dann an die Seitenscheibe des Autos und weckte den sichtlich betrunkenen 61-jährigen Fahrer, der aufgrund seines Zustandes nicht mehr in […]

Betrunkener Radfahrer greift Polizeibeamte an

Am 27.03.2020 gegen 18:30 Uhr wurde der Schweriner Polizei ein Radfahrer in der Körnerstraße gemeldet, welcher offensichtlich nicht in der Lage war, sein Rad sicher zu führen. Der 44-Jährige Deutsche stürzte mit dem Rad und entfernte sich anschließend fußläufig mit seinem Fahrrad. In der Folge schob der 44-Jährige sein Fahrrad mutwillig in zwei parkende PKW, […]