Schwalbenfreundliche Häuser in Mecklenburg-Vorpommern gesucht

NABU verleiht Plakette „Schwalbenfreundliches Haus“ jetzt auch an Privathäuser

Schwerin. Nach dem Erfolg der Aktion „Schwalbenfreundliche Hotels und Pensionen“ im letzten Jahr, sollen in diesem Jahr auch Privathaushalte für ihre Toleranz gegenüber Schwalben honoriert werden. Der NABU Mecklenburg-Vorpommern zeichnet Gebäude, an denen das Brutgeschehen der kleinen Sommerboten unterstützt wird, mit der Plakette „Schwalbenfreundliches Haus“ aus.

Lang ist es her, dass Schwalben allerorts gern gesehene Gäste waren. Aus Angst vor Verschmutzung werden ihre Nester entfernt. Flatterbänder sollen das Brüten verhindern. Doch es geht auch anders! Das zeigen viele Haushalte im Land, die sich jedes Jahr über die Rückkehr der Schwalben freuen. Einige bringen sogar extra Nisthilfen an, damit die Nester der Sommerboten nicht herunterfallen. Andere arrangieren sich mit dem zur Brutzeit herunterfallenden Schwalbenkot, indem sie kleine Brettchen unterhalb der Nester befestigen.

„Im letzten Jahr riefen viele Menschen bei uns an, die sich darüber beschwerten, dass nur Ferienunterkünfte die Plakette erhalten“, erinnert sich Britta Gronewold vom NABU Mecklenburg-Vorpommern. „Dies soll in diesem Jahr anders sein. Alle Gebäude, egal ob privat, öffentlich oder als Ferienunterkunft genutzt, kommen nun für die Schwalbenplakette in Frage“, freut sich Gronewold über die Ausweitung der Plakettenaktion.
Ab sofort können sich Hausbesitzer, die Schwalben dulden und fördern, um die Plakette beim NABU Mecklenburg-Vorpommern bewerben.

Nähere Informationen sowie ein Bewerbungsformular erhalten Sie in der Landesgeschäftsstelle des NABU MV bei Britta Gronewold, Tel: 0385 – 200 36 11, Email: Britta.Gronewold@NABU-MV.de oder im Internet unter www.nabu-mv.de/schwalben.

Zuletzt aktualisiert am 20. November 2022 um 23:51 . Wir weisen darauf hin, dass sich hier angezeigte Preise inzwischen geändert haben können. Alle Angaben ohne Gewähr.

Scroll to Top