Skip to main content

Schwerin-NEWS.de Nachrichten-Archiv

SPD-Fraktion zeigt kein Verständnis für Klage des BUND im Rahmen der Buga

*Mit Unverständnis hat meine Fraktion zur Kenntnis nehmen müssen, dass die Verhandlungen zwischen der Stadt und dem BUND über die Burgsee-Umgestaltung  im Rahmen der Buga gescheitert sind.

Dass beide Seiten nach Wochen intensiver Kommunikation keinen Kompromiss gefunden haben, ist bedauerlich. Die nun eingereichte Klage des BUND wirft auf eines unserer wichtigsten städtischen Projekte ein negatives Licht, dessen Folgen wir noch nicht absehen können“, erklärt der SPD-Fraktionsvorsitzende Dr. Thomas Haack.

„Die SPD hat sich seit 1999 klar zur BUGA bekannt, die Vorbereitungsmaßnahmen intensiv, aber auch kritisch unterstützt, viele Gespräche geführt und Vor-Ort-Termine wahrgenommen. Die BUGA hat für uns ein machbares Finanzkonzept, eine innovative Landschaftsarchitektur, und sie schafft Arbeitsplätze. Außerdem wird sie viele Besucher nach Schwerin locken und die Stadtentwicklung nachhaltig verbessern“, zeigte sich der SPD-Fraktionschef überzeugt. Die baupolitische Sprecherin der SPD-Fraktion Ute Hennings ergänzt: „Die Schwimmenden Wiesen sind das zentrale Projekt der BUGA, die nun durch die Klage in Gefahr gebracht werden. Wir sind nun gefordert, noch intensiver als bisher uns für das von der Stadtvertretung beschlossene Konzept für die Bundesgartenschau erfolgreich einzusetzen.“


Ähnliche Beiträge

Polizei weckte betrunkenen Autofahrer in Wittenförden

In Wittenförden hat die Polizei am frühen Donnerstagabend einen betrunkenen Autofahrer am Steuer seines Wagens wecken müssen. Der Autofahrer hatte an einem Straßenrand angehalten und war dort eingeschlafen. Die durch eine Zeugin informierte Polizei klopfte dann an die Seitenscheibe des Autos und weckte den sichtlich betrunkenen 61-jährigen Fahrer, der aufgrund seines Zustandes nicht mehr in […]

Betrunkener Radfahrer greift Polizeibeamte an

Am 27.03.2020 gegen 18:30 Uhr wurde der Schweriner Polizei ein Radfahrer in der Körnerstraße gemeldet, welcher offensichtlich nicht in der Lage war, sein Rad sicher zu führen. Der 44-Jährige Deutsche stürzte mit dem Rad und entfernte sich anschließend fußläufig mit seinem Fahrrad. In der Folge schob der 44-Jährige sein Fahrrad mutwillig in zwei parkende PKW, […]

31-Jähriger widersetzt sich polizeilichen Maßnahmen und behauptet „Corona-Infektion“

Schwerin: Der beschuldigte Tunesier steht im Verdacht am 25.03.2020 gegen 10:45 Uhr im Stadtteil Lankow in einem Supermarkt einen räuberischen Diebstahl begangen zu haben. Im Zuge der Nahbereichsfahndung konnte der Beschuldigte sowie ein weiterer Tatverdächtiger (32-jähriger Tunesier) von den Beamten des Polizeihauptreviers Schwerin festgestellt werden. Die beiden Beschuldigten wurden durch die Beamten in Gewahrsam genommen. […]