Statisten für „NEUSTADT. GOLD.“ gesucht

Wer mitspielen will, bringt zum Kennenlernen einen Gegenstand aus seiner Wohnung mit.

Für „NEUSTADT. GOLD.“, dem nächsten und zugleich letzten Projekt im Rahmen der zweijährigen Kooperation zwischen Spielstätte Stadt und dem Mecklenburgischen Staatstheater Schwerin, werden Statisten aller Altersgruppen ab 16 Jahren gesucht. Zwei Jahre lang hat die freie Gruppe Kulturfiliale zusammen mit dem Schweriner Theater den Alltag und die Geschichte Schwerins erforscht, Interviews geführt und immer wieder den Stadtraum bespielt. Zum Abschluss feiert am 15. Mai 2014 die Produktion „NEUSTADT. GOLD.“ Premiere. Das Publikum wird diesmal zu einer theatralen Zeitreise geladen. Ein Shuttle fährt die Zuschauer an den Stadtrand. Bilder aus der Vergangenheit längst zurückgebauter Wohnblöcke, die als Stadt-Utopie entstanden waren, werden sich mit Szenarien aus der Zukunft mischen. Zwischen gestern, heute und morgen wird hier die Stadt gesucht, in der die Schweriner leben wollen.

In diesem Projekt, das bis 18. Mai 2014 zu sehen sein wird, kommen die Statisten zum Einsatz. Die Endproben und Vorstellungen finden in der Woche vom 12. bis 18. Mai jeweils abends statt. Einzelne Proben werden bereits zuvor nach Absprache disponiert. Ein erstes Treffen findet am Samstag, dem 5. April statt. Treffpunkt ist um 15 Uhr der Bühneneingang des Mecklenburgischen Staatstheaters Schwerin. Wer mitspielen will, bringt zum Kennenlernen einen Gegenstand aus seiner Wohnung mit, der eine Erinnerung in besonderer Weise konserviert.

Die Anmeldung erfolgt über die Leiterin der Statisterie, Hannelies Höchel, unter Tel. 0385/5300-118 oder über hannelies.hoechel@theater-schwerin.de. Fragen zum Projekt können per Mail an spielstaettestadt@web.de gesendet werden.

Zuletzt aktualisiert am 20. November 2022 um 23:51 . Wir weisen darauf hin, dass sich hier angezeigte Preise inzwischen geändert haben können. Alle Angaben ohne Gewähr.

Scroll to Top