Skip to main content

Schwerin-NEWS.de Nachrichten-Archiv

Unterzeichnung des Freundschaftsvertrages jährt sich zum 20. Mal

Delegation aus Schwerins Partnerstadt Pila kommt zum Besuch

Die 1996 geschlossene vertragliche Partnerschaft zwischen den Städten Pila in Polen und der Landeshauptstadt Schwerin jährt sich in diesem Jahr zum 20. Mal. Anlässlich dieses Jubiläums besucht von Freitag bis Sonntag eine 29-köpfige Delegation unter Leitung des Pilaer Stadtpräsidenten Piotr Glowski auf Einladung von Oberbürgermeisterin Angelika Gramkow die Landeshauptstadt.

Acht Radfahrer aus Pila haben sich schon am vergangenen Sonntag auf den 450 Kilometer langen Weg nach Schwerin gemacht und legen am Freitag die letzte Tagesetappe ab Waren Müritz über Dobbertin und Crivitz nach Schwerin zurück. Sie erwidern mit dieser Radtour einen Besuch aus dem Vorjahr, als sich Radler aus Wuppertal und Schwerin auf den Weg nach Pila begaben, um dort am „Samstag auf zwei Rädern“ teilzunehmen. Außerdem gehören Studierende der Gesundheitsschule Pila sowie Seniorinnen und Senioren aus der Partnerstadt zur Delegation.

Geplant ist ein Wochenende mit vielen Aktionen, die den Freundschafts- und Europagedanken fördern sollen. Im offiziellen Besuchsprogramm sind Gespräche des Pilaer Stadtpräsidenten mit Oberbürgermeisterin Gramkow und Schwerins Stadtpräsidenten Nolte geplant. Außerdem wird der polnische Gast gemeinsam mit dem Wirtschaftsdezernenten Bernd Nottebaum das Technologie- und Gewerbezentrum, den Industriepark Schwerin und den Pendleraktionstag besuchen.

Am Sonnabend nimmt die Delegation aus Pila an einer Konferenz unter dem Titel „Generationen miteinander“ im Demmlersaal des Rathauses teil. Im Mittelpunkt steht die Stadtentwicklung der beiden Partnerstädte. „Ob Senioren-, Sport-, Kultur- oder Jugendbegegnungen, Erfahrungsaustausche auf Wirtschafts- oder Verwaltungsebene – wir blicken auf eine aktiv gelebte Partnerschaft zurück“, sagt Oberbürgermeisterin Angelika Gramkow. Diesen Weg wollen beide Städte fortsetzen. Deshalb wird es auf der Konferenz auch um lebendige Formen des Miteinanders wie Schulpatenschaften oder die Zusammenarbeit von Sportvereinen gehen.

Das setzen die Radsportler bereits am Samstagnachmittag in die Tat um: Die Schweriner ADFC-Gruppe plant mit den Fahrradfreunden aus Pila und Wuppertal eine Radrundfahrt durch Schwerin und Umgebung. Im Seniorenbüro Schwerin ist ein Erfahrungsaustausch über Seniorenpolitik und -arbeit sowie über generationsübergreifende Projektarbeit geplant, während die polnischen Studenten die Berufliche Schule für Gesundheit und Sozialwesen besuchen. Außerdem stehen ein Stadtrundgang durch die historische Altstadt und ein Besuch des Altstadtfestes im Besuchsprogramm. Bei einem Abendempfang der Oberbürgermeisterin im Rathaus wird sich Piotr Glowski in das Goldene Buch der Stadt Schwerin eintragen.

 

Quelle: LHS

Ähnliche Beiträge

Polizei weckte betrunkenen Autofahrer in Wittenförden

In Wittenförden hat die Polizei am frühen Donnerstagabend einen betrunkenen Autofahrer am Steuer seines Wagens wecken müssen. Der Autofahrer hatte an einem Straßenrand angehalten und war dort eingeschlafen. Die durch eine Zeugin informierte Polizei klopfte dann an die Seitenscheibe des Autos und weckte den sichtlich betrunkenen 61-jährigen Fahrer, der aufgrund seines Zustandes nicht mehr in […]

Betrunkener Radfahrer greift Polizeibeamte an

Am 27.03.2020 gegen 18:30 Uhr wurde der Schweriner Polizei ein Radfahrer in der Körnerstraße gemeldet, welcher offensichtlich nicht in der Lage war, sein Rad sicher zu führen. Der 44-Jährige Deutsche stürzte mit dem Rad und entfernte sich anschließend fußläufig mit seinem Fahrrad. In der Folge schob der 44-Jährige sein Fahrrad mutwillig in zwei parkende PKW, […]

31-Jähriger widersetzt sich polizeilichen Maßnahmen und behauptet „Corona-Infektion“

Schwerin: Der beschuldigte Tunesier steht im Verdacht am 25.03.2020 gegen 10:45 Uhr im Stadtteil Lankow in einem Supermarkt einen räuberischen Diebstahl begangen zu haben. Im Zuge der Nahbereichsfahndung konnte der Beschuldigte sowie ein weiterer Tatverdächtiger (32-jähriger Tunesier) von den Beamten des Polizeihauptreviers Schwerin festgestellt werden. Die beiden Beschuldigten wurden durch die Beamten in Gewahrsam genommen. […]