WiFi4EU für WLAN Projekt Zoo nutzen

Linksfraktion begrüßt europäisches Förderprogramm: „Verbesserung der digitalen Infrastruktur in Schwerin“

Henning Foerster (Foto: © Die Linke)

Mit der Beteiligung am europäischen Förderprogramm WiFi4EU sollte die Stadt nach Auffassung der Linksfraktion einen weiteren Impuls in Sachen Digitalisierung setzen. „Vor diesem Hintergrund freuen wir uns, dass Stadtwerke, SIS, Zoo und Verwaltung nach der Sommerpause, wie von uns beantragt, einen Projektvorschlag auf den Tisch gelegt haben“, so Linken Fraktionschef Henning Foerster.

Demnach könnten stark frequentierte Besucherbereiche des Schweriner Zoos, wie der Eingang, die Spielwiese und die Kioske als touristischer Raum mit WLAN Hotspots ausgeleuchtet werden. Auch die Zooverwaltung würde von dieser Maßnahme profitieren. Während der 3-jährigen Förderung wäre das Angebot für die Nutzer kostenfrei, danach könnten die Hotspots in das Produkt City. WLAN Schwerin der Stadtwerke integriert werden. „Ich gehe davon aus, dass die Verwaltung das Anliegen weiterverfolgt und sich mit dem WLAN Projekt Zoo um die in fünfstelliger Höhe zur Verfügung stehenden Fördermittel bewirbt. Erhält Schwerin den Zuschlag wären wir in Sachen Digitalisierung und touristischer Infrastruktur des Zoos wieder ein kleines Stück weiter“, so Foerster abschließend.

 

Foto oben: Symbolbild

Zuletzt aktualisiert am 20. November 2022 um 00:19 . Wir weisen darauf hin, dass sich hier angezeigte Preise inzwischen geändert haben können. Alle Angaben ohne Gewähr.

Scroll to Top