Skip to main content

Schwerin-NEWS.de Nachrichten-Archiv

Zippendorfer Strand mit Blauer Flagge ausgezeichnet

35 Badestellen und sechs Sportboothäfen aus Mecklenburg-Vorpommern wurden am Freitag von Wirtschaftsminister Harry Glawe mit dem weltweit anerkannten Gütesiegel „Blaue Flagge“ ausgezeichnet. Darunter auch der Badestrand in Zippendorf. Das beliebte Schweriner Ausflugsziel konnte somit alle nötigen Kriterien erfüllen, wie eine hervorragende Badewasserqualität (EG-Badegewässerrichtlinie), nachweislich hohe Standards im Umweltmanagement sowie eine hohe Sicherheit am Strand. „Dank des hohen Engagements der touristischen Anbieter können wir den Gästen unseres Landes und den Einheimischen zeigen, dass wir über alle Voraussetzungen für einen ungetrübten Badespaß und umweltgerechten Bootstourismus in einer hervorragenden Naturlandschaft verfügen“, sagte Glawe bei der Verleihung im Ostseebad Warnemünde.

Die von der Deutschen Gesellschaft für Umwelterziehung verliehene „Blaue Flagge“ wird in diesem Jahr an bundesweit insgesamt 109 Sportboothäfen und 43 Badestellen verliehen.

 

red


Ähnliche Beiträge

Betrunkener Radfahrer greift Polizeibeamte an

Am 27.03.2020 gegen 18:30 Uhr wurde der Schweriner Polizei ein Radfahrer in der Körnerstraße gemeldet, welcher offensichtlich nicht in der Lage war, sein Rad sicher zu führen. Der 44-Jährige Deutsche stürzte mit dem Rad und entfernte sich anschließend fußläufig mit seinem Fahrrad. In der Folge schob der 44-Jährige sein Fahrrad mutwillig in zwei parkende PKW, […]

31-Jähriger widersetzt sich polizeilichen Maßnahmen und behauptet „Corona-Infektion“

Schwerin: Der beschuldigte Tunesier steht im Verdacht am 25.03.2020 gegen 10:45 Uhr im Stadtteil Lankow in einem Supermarkt einen räuberischen Diebstahl begangen zu haben. Im Zuge der Nahbereichsfahndung konnte der Beschuldigte sowie ein weiterer Tatverdächtiger (32-jähriger Tunesier) von den Beamten des Polizeihauptreviers Schwerin festgestellt werden. Die beiden Beschuldigten wurden durch die Beamten in Gewahrsam genommen. […]

Schmierfinken bei Lehmkuhlen erwischt

Schwerin: In den gestrigen frühen Abendstunden gingen der Bundespolizei zwei 18-jährige Schmierfinken ins Netz. Nachdem durch einen Lokführer einer Regionalbahn auf der Strecke Schwerin Hbf. – Hamburg Hbf. bekannt wurde, dass sich Personen auf einem Bahngebäude (Schalthaus) in der Nähe der Ortschaft Lehmkuhlen aufhalten sollen, konnten Bundespolizisten die beiden 18-jährigen nach der Absuche des Bereiches […]