Skip to main content

Schwerin-NEWS.de Nachrichten-Archiv

„1.000 Frauen für den Frieden“

Mecklenburgisches Staatstheater beteiligt sich an einem Schwerin-weiten AusstellungsprojektVom 08. bis 22. März 2009 beteiligt sich das Mecklenburgische Staatstheater mit einer Ausstellung im Parkettfoyer an dem Projekt  „1.000 Frauen für den Frieden“, bei dem an 70 OrtenAusstellung in der Paulskirche, Friedensfrauen in Schwerin  Portraits von Frauen gezeigt werden, die 2005 für den Friedensnobelpreis nominiert waren.

Eröffnet wird das Projekt am Internationalen Frauentag in der Paulskirche durch Schirmherrin Dr. Margret Seemann, die Parlamentarische Staatssekretärin für Frauen und Gleichstellung der Landesregierung M-V. Schon ab dem Vorabend kann auch im Parkettfoyer des Theaters vor und nach den Vorstellungen ein Mosaikstein der Ausstellung betrachtet werden.
Im Jahr 2005 wurden weltweit 1.000 Frauen aus über 150 Ländern gemeinsam für den Friedensnobelpreis nominiert – stellvertretend für Hunderttausende, die mutige, oft gefährliche und meist leise Friedensarbeit leisten. Mit dieser weltweiten Kampagne sollte die Arbeit der Frauen öffentlich sichtbar und wertgeschätzt werden. Ihre 1.000 Namen wurden an 40 Orten der Erde zeitgleich bekannt gegeben.

Zwar ging am Ende der Friedensnobelpreis an die Internationale Atomenergiebehörde, aber das internationale Projektteam schaffte es, die Friedensbemühungen der Frauen durch internationale Medienberichte und durch ein Buch mit ihren Biographien, Porträtfotos und Projekten bekannt zu machen. Nicht nur ist das englischsprachige Buch „1000 Peace Women Across the Globe“ inzwischen im Internet auch auf deutsch verfügbar (dank der Initiative „FrauenNetzwerk für Frieden“), sondern eine gleichnamige Ausstellung ist weltweit auf Tour.


Ähnliche Beiträge

Polizei weckte betrunkenen Autofahrer in Wittenförden

In Wittenförden hat die Polizei am frühen Donnerstagabend einen betrunkenen Autofahrer am Steuer seines Wagens wecken müssen. Der Autofahrer hatte an einem Straßenrand angehalten und war dort eingeschlafen. Die durch eine Zeugin informierte Polizei klopfte dann an die Seitenscheibe des Autos und weckte den sichtlich betrunkenen 61-jährigen Fahrer, der aufgrund seines Zustandes nicht mehr in […]

Betrunkener Radfahrer greift Polizeibeamte an

Am 27.03.2020 gegen 18:30 Uhr wurde der Schweriner Polizei ein Radfahrer in der Körnerstraße gemeldet, welcher offensichtlich nicht in der Lage war, sein Rad sicher zu führen. Der 44-Jährige Deutsche stürzte mit dem Rad und entfernte sich anschließend fußläufig mit seinem Fahrrad. In der Folge schob der 44-Jährige sein Fahrrad mutwillig in zwei parkende PKW, […]

31-Jähriger widersetzt sich polizeilichen Maßnahmen und behauptet „Corona-Infektion“

Schwerin: Der beschuldigte Tunesier steht im Verdacht am 25.03.2020 gegen 10:45 Uhr im Stadtteil Lankow in einem Supermarkt einen räuberischen Diebstahl begangen zu haben. Im Zuge der Nahbereichsfahndung konnte der Beschuldigte sowie ein weiterer Tatverdächtiger (32-jähriger Tunesier) von den Beamten des Polizeihauptreviers Schwerin festgestellt werden. Die beiden Beschuldigten wurden durch die Beamten in Gewahrsam genommen. […]