Skip to main content

Schwerin-NEWS.de Nachrichten-Archiv

Boxsportliches Kalenderblatt aus Schweriner Sicht

EM 1957 mit Bronze für einen „Traktoristen“


Vor 57 Jahren konnten die Schweriner Box-Fans so richtig international jubeln. Damals fanden gerade die zwölften Europameisterschaften in Prag statt und auch ein Schweriner Faustkämpfer begeisterte: Paul Nickel vom SC Traktor Schwerin – der dieses Jahr bereitsrunde 80 wurde – schaffte mit Bronze im Mittelgewicht die erste EM-Medaille überhaupt. Ein nicht unbedingt erwarteter Erfolg, denn die Gegnerschaft war insbesondere in dieser Gewichtsklasse äußerst stark. Der Pole Zbigniew Pietrzykowski, der bis dato bereits Olympia-Bronze (1956 in Melbourne) holte, erkämpfte damals Gold vor dem Jugoslawen Dragoslav Jakovijevic. Mit Paul Nickel belegte der Westdeutsche Karl Schoenenberg den dritten Platz.

Überhaupt waren die EM 1957 aus deutscher Sicht sehr erfolgreiche Meisterschaften. So gab es neben den Medaillen für Paul Nickel sowie Karl Schoenenberg für die Westdeutschen Manfred Homberg (Fliegengewicht) und Manfred Grauss (Weltergewicht) jeweils Gold. Außerdem sicherten sich Peter Goschka (Westdeutschland/Bantamgewicht), Horst Herper (Westdeutschland/Leichtgewicht) und Rolf Caroli (DDR/leichtes Mittelgewicht) jeweils Bronze.
Hinter der Sowjetunion mit 3 x Gold, 3 x Bronze und Polen mit 2 x Gold, 1 x Silber, 2 x Bronze wurden die Deutschen aus Ost und West mit 2 x Gold, 5 x Bronze Dritte im damaligen Medaillen-Ranking.

Der Erfolg von Nickel war seinerzeit erstaunlich, denn die Sportklubleitung Traktor nahm ihre Tätigkeit in Schwerin erst zwei Jahre zuvor, am 1. Juni 1955, auf. Am 18. Juni 1955 konstituierte sich der SC Traktor Schwerin dann offiziell mit einer „Gründungsversammlung“.

Zunächst nahm dann die Sektion Boxen im SC Traktor Schwerin die sportliche Arbeit auf. Klares Ziel von Anfang an: der Beginn mit der „Konzentrierung“ der besten Leistungssportler der Sportvereinigung. Bereits Anfang Juni 1955 hatte der renommierte Trainer Herbert Eylert, der bis dahin die Box-Staffel der BSG Traktor Demmin betreute, eine „bunte Truppe“ für die Schweriner „Traktoren“ aufgebaut. Den Stamm des „neuen“ Teams für den SCT bildeten daher auch die „alten“ Demminer Boxer, wie Wolfgang Labahn, Heinz Nagel, Duda und Karnstädt.

Seither sorgten Schweriner und Schwerinerinnen im Box-Ring stets für Furore, ob bei EM, WM oder Olympia. Zuletzt gewann der Wahl-Schweriner Peter Kadiru Gold bei den Olympischen Jugendspielen und die Junioren-WM-Dritte Sarah Scheurich strebt zu den Elite-WM im November in Jeju (Südkorea)!

Marko Michels


Ähnliche Beiträge

Polizei weckte betrunkenen Autofahrer in Wittenförden

In Wittenförden hat die Polizei am frühen Donnerstagabend einen betrunkenen Autofahrer am Steuer seines Wagens wecken müssen. Der Autofahrer hatte an einem Straßenrand angehalten und war dort eingeschlafen. Die durch eine Zeugin informierte Polizei klopfte dann an die Seitenscheibe des Autos und weckte den sichtlich betrunkenen 61-jährigen Fahrer, der aufgrund seines Zustandes nicht mehr in […]

Betrunkener Radfahrer greift Polizeibeamte an

Am 27.03.2020 gegen 18:30 Uhr wurde der Schweriner Polizei ein Radfahrer in der Körnerstraße gemeldet, welcher offensichtlich nicht in der Lage war, sein Rad sicher zu führen. Der 44-Jährige Deutsche stürzte mit dem Rad und entfernte sich anschließend fußläufig mit seinem Fahrrad. In der Folge schob der 44-Jährige sein Fahrrad mutwillig in zwei parkende PKW, […]

31-Jähriger widersetzt sich polizeilichen Maßnahmen und behauptet „Corona-Infektion“

Schwerin: Der beschuldigte Tunesier steht im Verdacht am 25.03.2020 gegen 10:45 Uhr im Stadtteil Lankow in einem Supermarkt einen räuberischen Diebstahl begangen zu haben. Im Zuge der Nahbereichsfahndung konnte der Beschuldigte sowie ein weiterer Tatverdächtiger (32-jähriger Tunesier) von den Beamten des Polizeihauptreviers Schwerin festgestellt werden. Die beiden Beschuldigten wurden durch die Beamten in Gewahrsam genommen. […]