Eine Druckwerkstatt für das Schleswig-Holstein-Haus

Schenkung vom Künstlerpaar Tesmar / Feierliche Einweihung in der Remise am 25. Juli geplant

Schleswig-Holstein-Haus © Landeshauptstadt SchwerinWie funktioniert eine Steindruckpresse? Und wie bringt man einen Linolschnitt auf Papier? Das können Kunstinteressierte jetzt dank einer Schenkung des Künstlerehepaares Ruth und Lutz Tesmar an die Stadt Schwerin in der Remise im Garten des Schleswig-Holstein-Hauses live erleben und ausprobieren. Eingeweiht wird die Druckwerkstatt am Montag, den 25. Juli, von 16.30 bis 18.00 Uhr mit Aktionen für Kinder und Jugendliche im Beisein von Oberbürgermeisterin Angelika Gramkow. Auch die neue Leiterin des Hauses Antje Schunke freut sich sehr über diese großzügige Schenkung: „Die Druckwerkstatt ist ein wertvoller Schatz und damit meine ich nicht den materiellen Wert, sondern das kreative Potential eines solchen Ortes.“

Im Juli 2016 schenkten Ruth und Lutz Tesmar der Stadt Schwerin ihre umfangreiche Druckwerkstatt. Diese wurde seit Herbst 2015 in der Remise des Schleswig-Holstein-Hauses mit dem Zweck eingerichtet, Kindern und Jugendlichen, Schulklassen und Kunstinteressierten verschiedene Drucktechniken nahezubringen.

Beide Künstler studierten Malerei und Grafik an der Kunsthochschule in Berlin-Weißensee. Ruth Tesmar leitete 23 Jahre lang als Professorin für Künstlerisch-Ästhetische Praxis das Atelier „Menzel-Dach“ am Institut für Kunst- und Bildgeschichte der Humboldt-Universität in Berlin. Lutz Tesmar arbeitete seit 1983 als freier Künstler. Von 1996 bis 1999 war er Gastprofessor an der Justus von Liebig-Universität Gießen. Beide arbeiteten und vermittelten besonders im druckgrafischen Bereich. Seit 2011 lebt das Künstler(ehe)paar in Schwerin.

Die Druckwerkstatt beinhaltet eine Steindruckpresse für Lithografien, eine englische Herward-Presse für Radierungen, eine Andruckpresse für Linolschnitte und vieles mehr. Zukünftig sollen Workshops und ausstellungsbegleitende Druckaktionen unter Anleitung der beiden Künstler Tesmar in der Druckwerkstatt stattfinden. Das Angebot richtet sich vor allem an Kinder, Schulklassen, Auszubildende und Studenten, die hier verschiedene Drucktechniken wie Hochdruck (Linolschnitt), Tiefdruck (Radierung) und Flachdruck (Lithografie) auszuprobieren können.

Der Eintritt zur Eröffnung am kommenden Montag ist frei.

Zuletzt aktualisiert am 28. September 2022 um 00:19 . Wir weisen darauf hin, dass sich hier angezeigte Preise inzwischen geändert haben können. Alle Angaben ohne Gewähr.

Scroll to Top