Fußgänger in Neu Zippendorf von Straßenbahn erfasst

Mann erlitt leicht Verletzungen

Neu Zippendorf – Am Montag gegen 11:30 Uhr kam es an der Straßenbahn-Haltestelle Neu Zippendorf zu einem Unfall zwischen einer Straßenbahn und einem Fußgänger.
Nach Informationen der Polizei stand der 73-jähriger Schweriner an der Haltestelle Neu Zippendorf und wollte offensichtlich die Straßenbahngleise überqueren, als sich eine Straßenbahn aus Richtung Berliner Platz näherte. Die Fahrerin der Straßenbahn erkannte den Fußgänger, verringerte ihre Geschwindigkeit und gab Notsignale. Unmittelbar vor der Straßenbahn betrat der Mann dann plötzlich die Gleise. Trotz der sofortigen Gefahrenbremsung konnte eine Kollision nicht vermieden werden. Der Fußgänger erlitt durch den Zusammenstoß eine Platzwunde am Kopf.


Produkttipps

Nach oben scrollen