Skip to main content

Schwerin-NEWS.de Nachrichten-Archiv

Handyraub im Stadtteil Müßer Holz

Opfer an Straßenbahnhaltestelle niedergeschlagen

Am Sonntag in den Mittagsstunden wurde in Schwerin einem 22-Jährigen sein Handy geraubt. Als der Geschädigte während eines Telefonates auf dem Weg zur Straßenbahnhaltestelle in der Hegelstraße einem Unbekannten Antwort auf seine Frage nach der Uhrzeit geben wollte, soll dieser plötzlich versucht haben, ihm gewaltsam sein Handy zu entreißen, teilte die Polizeidirektion Schwerin mit. Nach Angaben des Opfers schlug der unbekannte Täter ihm dann mit der Faust ins Gesicht. In weiterer Folge sei es zur Rangelei gekommen, die mit einem Fußtritt gegen das am Boden liegende Opfer endete. Anschließend  lief  der Täter mit dem erbeuteten Handy fort.

Der unbekannte Tatverdächtige soll etwa 25 Jahre alt und 170 bis 180 cm groß gewesen sein. Er hat eine schlanke Gestalt und trägt eine Glatze. Zur Tatzeit war er mit einer grün gefleckten Tarnjacke und einer blauer Jeans bekleidet. Hinweise nimmt die Polizei in Schwerin unter 0385/2070-0 oder jede andere Polizeidienststelle entgegen.


Ähnliche Beiträge

Polizei weckte betrunkenen Autofahrer in Wittenförden

In Wittenförden hat die Polizei am frühen Donnerstagabend einen betrunkenen Autofahrer am Steuer seines Wagens wecken müssen. Der Autofahrer hatte an einem Straßenrand angehalten und war dort eingeschlafen. Die durch eine Zeugin informierte Polizei klopfte dann an die Seitenscheibe des Autos und weckte den sichtlich betrunkenen 61-jährigen Fahrer, der aufgrund seines Zustandes nicht mehr in […]

Betrunkener Radfahrer greift Polizeibeamte an

Am 27.03.2020 gegen 18:30 Uhr wurde der Schweriner Polizei ein Radfahrer in der Körnerstraße gemeldet, welcher offensichtlich nicht in der Lage war, sein Rad sicher zu führen. Der 44-Jährige Deutsche stürzte mit dem Rad und entfernte sich anschließend fußläufig mit seinem Fahrrad. In der Folge schob der 44-Jährige sein Fahrrad mutwillig in zwei parkende PKW, […]

31-Jähriger widersetzt sich polizeilichen Maßnahmen und behauptet „Corona-Infektion“

Schwerin: Der beschuldigte Tunesier steht im Verdacht am 25.03.2020 gegen 10:45 Uhr im Stadtteil Lankow in einem Supermarkt einen räuberischen Diebstahl begangen zu haben. Im Zuge der Nahbereichsfahndung konnte der Beschuldigte sowie ein weiterer Tatverdächtiger (32-jähriger Tunesier) von den Beamten des Polizeihauptreviers Schwerin festgestellt werden. Die beiden Beschuldigten wurden durch die Beamten in Gewahrsam genommen. […]