Skip to main content

Schwerin-NEWS.de Nachrichten-Archiv

IHK sucht ehrenamtliche Richter für das Finanzgericht

Rechte und Pflichten sind dieselben eines Berufsrichters


Schwerin (IHK)
– Da die Amtszeit der ehrenamtlichen Finanzrichter am 10.01.2015 ausläuft, hat der Präsident des Finanzgerichts Mecklenburg-Vorpommern die IHK zu Schwerin gebeten, für die Amtsperiode 11.01.2015 bis 10.01.2020 erneut Finanzrichter vorzuschlagen. Zum ehrenamtlichen Richter kann jeder Deutsche, der das 25. Lebensjahr vollendet hat und seinen Wohnsitz oder seine gewerbliche oder berufliche Niederlassung innerhalb des Gerichtsbezirks hat, ernannt werden, sofern keine Ausschlussgründe sowie Unvereinbarkeiten mit dem Amt des ehrenamtlichen Richters für das Finanzgericht bestehen.

Die Rechte und Pflichten der ehrenamtlichen Richter sind dieselben eines Berufsrichters. Durch diese starke Stellung der Finanzrichter hat der Gesetzgeber es ermöglicht, wirtschaftlichen Sachverstand und in der Praxis erworbene Erfahrungen unmittelbar in den richterlichen Entscheidungsprozess einfließen zu lassen, um damit zu verständlichen, nachvollziehbaren und für die Kaufmannschaft und den Steuerbürger akzeptablen Urteilen zu kommen.
Aber auch die Finanzrichter erhalten während ihrer ehrenamtlichen Tätigkeit wertvolle, für ihre berufliche Praxis gut verwertbare Informationen. Ferner haben sie Anspruch auf eine Aufwandsentschädigung.

Personen, die die vorbezeichneten Voraussetzungen erfüllen und an dieser verantwortungsvollen und wichtigen Aufgabe interessiert sind, wenden sich bitte bis spätestens zum 06. August 2014 an die IHK zu Schwerin, Dr. Katrin Kummer, Geschäftsbereich Recht, Steuern, Zentrale Dienste, Graf-Schack-Allee 12, 19053 Schwerin, Telefon: 0385 5103-516, E-Mail: krause@schwerin.ihk.de.
Unter der vorgenannten Telefonnummer sowie Mailadresse kann auch ein Merkblatt zur Tätigkeit eines ehrenamtlichen Richters in der Finanzgerichtsbarkeit bezogen werden.


Ähnliche Beiträge

UB-Fraktion begrüßt B-Plan-Vorhaben „Warnitzer Feld“

Städtische Infrastruktur muss mit Einwohnerentwicklung Schritt halten Die Fraktion UNABHÄNGIGE BÜRGER unterstützt die Pläne für den Bebauungsplan Nr. 118 „Warnitzer Feld“. Trotz Bedenken gegen die anhaltendenden Flächenversiegelungen in der Stadt hat die Fraktion dem Aufstellungsbeschluss in der letzten Sitzung des Hauptausschusses vor der Sommerpause zugestimmt. Die Nachfrage nach Bauland in der Landeshauptstadt sei anhaltend hoch. […]

Polizei weckte betrunkenen Autofahrer in Wittenförden

In Wittenförden hat die Polizei am frühen Donnerstagabend einen betrunkenen Autofahrer am Steuer seines Wagens wecken müssen. Der Autofahrer hatte an einem Straßenrand angehalten und war dort eingeschlafen. Die durch eine Zeugin informierte Polizei klopfte dann an die Seitenscheibe des Autos und weckte den sichtlich betrunkenen 61-jährigen Fahrer, der aufgrund seines Zustandes nicht mehr in […]

Betrunkener Radfahrer greift Polizeibeamte an

Am 27.03.2020 gegen 18:30 Uhr wurde der Schweriner Polizei ein Radfahrer in der Körnerstraße gemeldet, welcher offensichtlich nicht in der Lage war, sein Rad sicher zu führen. Der 44-Jährige Deutsche stürzte mit dem Rad und entfernte sich anschließend fußläufig mit seinem Fahrrad. In der Folge schob der 44-Jährige sein Fahrrad mutwillig in zwei parkende PKW, […]