Skip to main content

Schwerin-NEWS.de Nachrichten-Archiv

Jerusalem aus der Sicht der Religionen

Begegnungsnachmittag der Religionen am 12. Oktober

Am Sonntag, 12. Oktober, um 16.00 Uhr lädt der Interreligiöse Dialog der Landeshauptstadt Schwerin zum Begegnungsnachmittag der Religionen im Rahmen des Projektes „Weißt du wer ich bin“ ein. Er findet im Bernhard-Schräder-Haus statt. In diesem Jahr ist als Thema „Jerusalem aus der Sicht der Religionen“ vorgesehen. „Das passt in hervorragender Weise zu dem Motto der Interkulturellen Wochen in diesem Jahr: Gemeinsamkeiten finden, Unterschiede feiern“, erläutert Propst Horst Eberlein von der katholischen Propsteigemeinde St. Anna, die auch in diesem Jahr die Räumlichkeiten zur Verfügung stellt.

Für einen Einstieg in das Thema sorgt ein Film, der den Blick auf die heiligen Stätten der Christen, Juden und Moslime richtet. Anschließend werden Vertreter der Schweriner Religionen deutlich machen, was ihnen Jerusalem bedeutet. Danach besteht die Möglichkeit, Fragen zu stellen und sich auszutauschen.

Speziell für die Kinder lädt Haiko Hasan Hoffmann zu einer Märchenstunde aus Tausendundeiner Nacht ein. Er bietet darüber hinaus allen Gästen die Möglichkeit an, ihren Namen kaligrafisch gestalten zu lassen. Für die musikalische sorgen der Chor der jüdischen Gemeinde und weitere Interpreten, unter anderem mit islamischer und jüdischer Instrumentalmusik.
Traditionell endet der Begegnungsnachmittag mit einer gemeinsamen Mahlzeit, wobei die Vertreter der Religionen unterschiedliche Segensworte sprechen. „Wir hoffen, dass unser verehrter Landesrabbiner Dr. William Wolff soweit genesen ist, dass er dabei sein kann.“

Zum Interreligiösen Dialog in Schwerin gehören die Evangelischen Kirchen, die katholische Propsteigemeinde St. Anna, die russisch-orthodoxe Kirche, die jüdische Gemeinde, der Islamische Bund in Schwerin und das Islamische Zentrum Schwerins.


Ähnliche Beiträge

Polizei weckte betrunkenen Autofahrer in Wittenförden

In Wittenförden hat die Polizei am frühen Donnerstagabend einen betrunkenen Autofahrer am Steuer seines Wagens wecken müssen. Der Autofahrer hatte an einem Straßenrand angehalten und war dort eingeschlafen. Die durch eine Zeugin informierte Polizei klopfte dann an die Seitenscheibe des Autos und weckte den sichtlich betrunkenen 61-jährigen Fahrer, der aufgrund seines Zustandes nicht mehr in […]

Betrunkener Radfahrer greift Polizeibeamte an

Am 27.03.2020 gegen 18:30 Uhr wurde der Schweriner Polizei ein Radfahrer in der Körnerstraße gemeldet, welcher offensichtlich nicht in der Lage war, sein Rad sicher zu führen. Der 44-Jährige Deutsche stürzte mit dem Rad und entfernte sich anschließend fußläufig mit seinem Fahrrad. In der Folge schob der 44-Jährige sein Fahrrad mutwillig in zwei parkende PKW, […]

31-Jähriger widersetzt sich polizeilichen Maßnahmen und behauptet „Corona-Infektion“

Schwerin: Der beschuldigte Tunesier steht im Verdacht am 25.03.2020 gegen 10:45 Uhr im Stadtteil Lankow in einem Supermarkt einen räuberischen Diebstahl begangen zu haben. Im Zuge der Nahbereichsfahndung konnte der Beschuldigte sowie ein weiterer Tatverdächtiger (32-jähriger Tunesier) von den Beamten des Polizeihauptreviers Schwerin festgestellt werden. Die beiden Beschuldigten wurden durch die Beamten in Gewahrsam genommen. […]