Künstler interessieren sich für die BUGA in Schwerin Bundesweites Interesse für 2009

Bei der Bundesgartenschau GmbH gehen täglich mehrere Bewerbungen von Künstlern und Handwerkern unterschiedlichsten Genres ein.Sie stellen sich mit Arbeitsproben und Referenzen vor. Schon über 150 Bewerbungen gingen bei Gesellschaft ein. Die Angebote sind sehr vielfältig. Bildhauer, Kostümverleiher, Musiker, Tänzer, Alleinunterhalter, Schnellzeichner, Schnitzer, Töpfer, Techniker und viele mehr interessieren sich für das Großereignis in Schwerin. „Die Bewerbungen kommen aus ganz Deutschland, ein Musiker kam sogar aus Österreich“, freut sich Eckhard Schimansky, Mitarbeiter im Marketing. Der Großteil der eingesandten Unterlagen kam aus Mecklenburg-Vorpommern, Hamburg und Berlin.
Eine Bundesgartenschau ist für viele Künstler interessant. Vor einem großen Publikum, inmitten blühender Landschaften, zeigt man gerne sein Können. Seit Jahren schon sind Künstler und Handwerker auf Bundesgartenschauen vertreten. Publikumsmagneten sind Musikveranstaltungen und Kunsthandwerksschauen. Eckhard Schimansky weiß: „Die Auswahl der Bewerber wird schwierig werden, viele Künstler haben bereits Gartenschauerfahrung. Das Angebot für die BUGA-Besucher muss aber ausgewogen sein, auch muss geprüft werden, welche Themen in das BUGA-Konzept passen“.
Die Beiträge des Veranstaltungskalenders werden in besonderer Weise die kulturelle Vielfalt Mecklenburg-Vorpommerns widerspiegeln. Hierbei arbeitet die BUGA GmbH eng mit den kulturellen Einrichtungen und Verbänden sowie dem Ministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur des Landes M-V zuzsammen.

Die Entscheidung, welche Künstler und Veranstalter mit in das Programm aufgenommen werden, wird erst 2008 fallen. Eine spezielle Veranstaltungsabteilung der BUGA-GmbH wird zu Beginn nächsten Jahres hierzu ihre Arbeit aufnehmen.


Produkttipps

Nach oben scrollen